22°

Samstag, 24.08.2019

|

Innovativstes Reha-Unternehmen

Alleinstellungsmerkmal für die Dr. Becker Klinikgruppe - 30.07.2019 13:50 Uhr

Medizin der Zukunft – so schätzt die Verwaltungsdirektorin der Dr. Becker Kiliani-Klinik, Ursula Siebertz-Ohnesorge, die Bedeutung der Rehabilitationsmedizin ein. Die Dr. Becker Klinikgruppe wurde jetzt vom Informationssender WELT (vormals N24) als innovativstes Reha-Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet. © privat


Das wurde dem Familienunternehmen jetzt durch die Führungskräfte-Umfrage von "WELT" noch einmal offiziell bestätigt: Der Reha-Anbieter darf sich, als einziges Unternehmen der deutschen Reha-Branche, mit dem Siegel "Höchste Innovationskraft" schmücken.

"Diese Auszeichnung freut uns sehr", sagt Bastian Liebsch, Geschäftsführer der Dr. Becker Klinikgruppe. "Für einzelne Projekte gewinnen wir schon regelmäßig Innovationspreise; zuletzt für unseren digitalen Reha-Planer 'Mein Bereich'. Aber das Siegel von "WELT" würdigt jetzt die Innovationskraft unserer gesamten Unternehmenskultur. Darauf sind wir sehr stolz! Denn für uns ist Reha mit ihrem ganzheitlichen Ansatz ganz klar die Medizin der Zukunft; viele medizinische Bereiche können von uns lernen." Davon sei man bei Dr. Becker überzeugt.

Gemeinsam mit den Mitarbeitenden arbeite man an einer stetigen Verbesserung der Rehabilitationsmaßnahmen. "Wir leben Innovation, schließlich wollen wir die Reha von morgen gestalten", erklärt Ursula Siebertz-Ohnesorge, Klinikdirektorin der Dr. Becker Kiliani-Klinik in Bad Windsheim. "Neue Technologien und Methoden verbessern den Reha-Alltag unserer Patienten und unterstützen unsere Mitarbeiter bei der Arbeit. Deshalb fördern wir frische Ideen und sind immer auf der Suche nach neuen Technologien und Methoden." Nur so könne man dafür Sorge tragen, dass die Reha ihren Auftrag, nämlich Menschen bis ins hohe Alter die Teilhabe an ihrem beruflichen und sozialen Leben zu ermöglichen, zuverlässig erfülle.

Einzigartige Therapie-Angebote

Diese Unternehmenskultur, die vor allem auf Gestaltungsfreiräumen für Mitarbeitende, regelmäßigem Austausch und einer positiven Fehlerkultur basiere, habe zu einmaligen Therapie-Angeboten und Serviceleistungen für Patienten/innen der Dr. Becker Kiliani-Klinik geführt. "Wir sind bereits seit 2006 anerkanntes Multiple-Sklerose-Zentrum und können unseren Patienten hier eine optimale Behandlung bieten", so Siebertz-Ohnesorge. "In diesem Frühjahr haben wir außerdem unsere Stationszimmer nach den Leitlinien von Healing Architecture modernisiert und optimiert. Die umgebauten Räume erleichtern unseren Pflegefachkräften nun die Arbeit auf der Station - Arbeitsplätze sind optimiert und ergonomisch gestaltet worden."

Preis gebührt den Mitarbeitenden

Fast alle Neuerungen, die heute im Unternehmen angestoßen und umgesetzt werden, kämen direkt von Mitarbeitenden. "Die innovativsten Ideen gehen auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurück. Wir geben ihnen lediglich die Instrumente an die Hand, die sie für die Gestaltung benötigen", freut sich Liebsch.

Für Bastian Liebsch und Ursula Siebertz-Ohnesorge ist deshalb klar, dass der Preis den Mitarbeitenden gebührt. "Dass wir heute überregional als Innovationsführer bekannt sind, haben wir unseren Mitarbeitenden zu verdanken", ist sich Liebsch sicher. "Ich bin sehr stolz, solche engagierten Mitarbeiter zu haben – und mit ihnen die Reha des 21. Jahrhunderts weiterhin mitgestalten zu können", ergänzt Siebertz-Ohnesorge.

Grußbotschaft per Video

Um sich bei den Mitarbeitenden zu bedanken, hat die Geschäftsleitung anlässlich der Auszeichnung zum Innovationsführer der Reha-Branche ein Video produzieren lassen: "Wir wollten, dass jeder sieht, wie toll unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind und wie stolz wir auf sie sind! Es ist ein Dankeschön und ein Ausdruck unserer Freude", erklärt Liebsch. Das Video wurde den Mitarbeitenden als Grußbotschaft von der Geschäftsleitung der Dr. Becker Klinikgruppe zugemailt. Interessierte können es auf dem firmeneigenen YouTube-Kanal aufrufen. 

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim