Freitag, 26.02.2021

|

zum Thema

Inzidenz über 100: Hoffnung für Schulen und Kitas im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim

So ist die Corona-Lage im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim - vor 11 Stunden

Der Inzidenzwert im Landkreis liegt derzeit wieder unter der Marke von 100.

02.11.2020 © Claudia Lehner


Am Donnerstag ist der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz über die 100er-Marke geklettert. Das Robert-Koch-Institut meldete eine Wert von 107,9 für den Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim. Damit treten wieder verschärfte Maßnahmen in Kraft. Ab Freitagabend gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Diese wird wieder aufgehoben, wenn der Landkreis sieben Tage in Folge einen Inzidenzwert von 100 unterschritten hat. 

Für Schulen und Kindertagesstätten gibt es noch eine wage Hoffnung. Es sei davon auszugehen, dass der Landkreis auch am Freitag den kritischen Inzidenzwert überschreite, was zur Folge hätte, dass ab Montag in den Schulen wieder Distanzunterricht angesagt ist – bis auf die Abschlussklassen von Gymnasium und Berufsschule – und dass Kindertageseinrichtungen geschlossen werden.

Da das Infektionsgeschehen zu einem erheblichen Teil auf Corona-Ausbrüche in Einrichtungen zurückzuführen sei, stelle der Landkreis beim Freistaat einen Antrag, dass dieses Infektionsgeschehen unberücksichtigt bleibt und Schulen und Kindertagesstätten geöffnet bleiben. Eine Entscheidung stehe noch aus. 


Zweites Impfzentrum im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim?


Gleichzeitig werden andere Bereiche geöffnet. Das Landratsamt hat am Donnerstag bestätigt, dass Baumärkte, Blumenfachgeschäfte, Gärtnereien, Gartenmärkte und Baumschulen ab Montag unabhängig vom Inzidenzwert öffnen dürfen, ebenso Friseure. Das gilt auch für Fahrschulen.

Andere Angebote gibt es hingegen nur, wenn der Inzidenzwert wieder unter 100 gefallen ist, wie im Bereich der Berufskraftfahrerqualifkation und -weiterbildung in Fahrschulen. Musikschulen sind für Instrumental- und Gesangsunterricht als Einzelunterricht in Präsenzform ebenso an einen Wert unter 100 gebunden

Die aktuellen Coronazahlen im Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim

Der Überblick über die aktuellsten Zahlen und Entwicklungen mit Stand vom Mittwoch:

Im Landkreis, der die namensgebenden Städte Neustadt und Bad Windsheim umfasst, sind insgesamt 2722 (+8) Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürger positiv auf Corona getestet worden. 

Derzeit gelten 172 Fälle als aktiv. Die betroffenen Personen befinden sich in häuslicher Absonderung. Die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie liegt laut Mitteilung des Landratsamtes  bei 71

Anteil an den steigenden Zahlen haben die beiden Corona-Ausbrüche im Scheinfelder Seniorenheim Maximilian Kolbe sowie im Vitalis Wohnpark in Bad Windsheim. Bei der PCR-Reihentestung am Dienstag sind bei letzterem zwei Neuinfektionen unter Bewohnern, aber keine unter Mitarbeitern festgestellt worden, wie die Dr. Becker Klinikgruppe mitteilt.

Vier Bewohner des Vitalis Wohnpark sind wieder genesen. Sechs Senioren sind in einem separaten Bereich für positiv Getestete untergebracht, zwei im Krankenhaus. Drei Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. Für Bewohner wurde Zimmerquarantäne angeordnet – wohl bis Anfang März.

Die Impfungen laufen weiter. „Ende dieser Woche werden alle, die sich für die Impfung entschieden haben, ihre Zweitimpfung erhalten haben“, erklärte Einrichtungsleiterin Sabine Wilke.


Landkreis Neustadt-Bad Windsheim: Das erste Pandemie-Jahr in Zahlen


Zur möglichen Verbreitung von Mutationen des Virus liegen noch immer keine Erkenntnisse vor. Die Ergebnisse der hierzu vorgenommenen Vollsequenzierung ausgewählter positiver Sars-CoV-2-Proben bezüglich der britischen Mutations-Variante stünden noch immer aus. 

 

Die Sieben-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Institutes für den Landkreis  Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim (Stand: 25. Februar, 0 Uhr) liegt bei 107,9.


Landrat Weiß verspricht: Keine Schulschließung wegen Corona-Inzidenz vor Montag


In welchen Gemeinden des Landkreises die aktuell Betroffenen wohnen (Stand: 19.02.2021) lesen Sie hier.

Eine Karte mit allen Inzidenzwerten in der Region und ganz Bayern gibt es hier.

 

Bilderstrecke zum Thema

Studie zeigt: Das sind die sieben Corona-Symptome

Ein Forschungsteam der Medizinischen Universität Wien kam zu dem Ergebnis, dass es eine Covid-19-Infektion mit mildem Verlauf offenbar in verschiedenen Verlaufsformen gibt. Bei der Untersuchung von 200 Erkrankten im Rahmen der Studie konnten insgesamt sieben Gruppen mit unterschiedlichen Erkrankungsformen ermittelt werden. Lesen Sie in unserer Bildergalerie, welche Symptomgruppen ermittelt wurden.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Neustadt/Aisch, Bad Windsheim