18°

Dienstag, 20.08.2019

|

Kirchweih Bad Windsheim: Feiern mit Tradition

Längste Kirchweih im Landkreis vom 15. bis 27. August - 12.08.2019 20:57 Uhr

Erster Bürgermeister Bernhard Kisch freut sich auf erneut viele Besucher der Bad Windsheimer Kirchweih, die er nach den „Platzkerwa’s“ am 23. August eröffnen wird. © Harald Munzinger


Los geht es mit den traditionsreichen „Platzkerwa’s“, die seit jeher die Besucher durch ihre Vielfältigkeit erfreuen. Der Startschuss fällt am Donnerstag, 15. August, mit den Aufstellen des Kirchweihbaumes um 19 Uhr auf dem Marktplatz. Die Landjugend Külsheim pflegt diese Tradition mit dem Verein zur Förderung des fränkischen Kerwa-Brauchtums Bad Windsheim und Ortsteile e.V.. Die Gäste werden vom Verein bewirtet. Zur „Marktplatzkerwa“ lädt am Freitag, 16. August, um 17 Uhr Platzbürgermeister Peter Löscher ein. Um 18.30 Uhr erfolgt der Bieranstich mit der Landwehrbräu-Königin. Die Gruppe „L.A. Projekt“ wird den Gästen „musikalisch einheizen“.

Mit der „Schießwasenkerwa“ geht es am Samstag, 17. Juni weiter. Platzbürgermeister Uwe Kirchberger heißt dazu um 17 Uhr willkommen. Bei Unterhaltungsmusik durch „Heiner & Heiner“ erfolgt um 18.30 Uhr der Bieranstich durch das Brauhaus Döbler, das ihn auch am Sonntag, 18. August, bereits um 11 Uhr vollzieht, wenn Platzbürgermeister Friedrich Bruder die „Walkmühlkerwa“ eröffnet. Nach dem Montag-Ruhetag zur „kurzen Verschnaufpause für das große Finale“ dreht sich der Veranstaltungsreigen am Dienstag, 20. August, mit der „Kornmarktkerwa“ weiter, zu der Platzbürgermeister Norbert Eichhorn um 17 Uhr mit dem Musikverein Lenkersheim einlädt und um 18.30 Uhr wiederum das Brauhaus Döbler den symbolischen Bieranstich vollzieht.

Weiter geht es am Mittwoch, 21. August, mit der Holzmarktkerwa“ auf der Platzbürgermeistert Bernd Gurrath um 16 Uhr den „Musiverein Ipsheim“ zur musikalischen Unterhaltung begrüßen und um 18.30 Uhr durch die „Bad Windsheimer Bürgerbräu“ der Bieranstich erfolgen wird. Platzbürgermeister Mike Bernasco rundet mit der „Golfplatzkerwa“ am Donnerstag, 22. August, die Einstimmungsrunde ab, heißt die Gäste um 16 Uhr mit der Gruppe „Tequila“ willkommen, die, wie bei allen „Platzkerwa’s“ kulinarisch bestens versorgt sein werden und auch schon vor dem Anstich durch die Brauerei um 19 Uhr die „Kulmbacher Brauspezialitäten“ verkosten können.

Festzug durch historische Altstadt

Um 17 Uhr beginnt dann am Freitag, 23. August, das Kirchweih-Volksfest mit dem Vergnügungspark auf dem Festplatz. Auf den Festzug durch die historische Altstadt stimmt die „Stadtkapelle Bad Windsheim“ ab 18.30 Uhr mit einem Standkonzert am Bahnhof ein, von dem sich der Festzug um 19 Uhr in Bewegung setzt. Die feierliche Eröffnung wird Erster Bürgermeister Bernhard Kisch um 20 Uhr mit dem Bieranstich im Festzelt vollziehen.

„Es ist diese besondere Atmosphäre aus großartigem Schaustellerfest, gepaart mit einem attraktiven Festzelt und einem zünftigen Biergarten, einem bunten Krammarkt, einem Stadtlauf und vielen spektakulären Attraktionen, die die Menschen im August nach Bad Windsheim lockt“, weiß man in Bad Windsheim um die Anziehungskraft der Kirchweih. Diese lädt wiederum zur Genussreise mit vielfältigen Spezialitäten mit einem kulinarischen Angebot ein, bei dem es – egal ob herzhaft oder süß - schwerfallen sollte, den Versuchungen zu widerstehen.

Tolle Attraktionen geboten

Andrea Maier aus Kitzingen ist die neue Festwirtin, die Festzelt und Biergarten als Familienunternehmen betreiben wird. Ein abwechslungsreiches Programm mit namhaften Party- & Stimmungsbands sorgen für ein musikalisches Feuerwerk. „Tolle Attraktionen und viel Programm für die ganze Familie, X-Flight die Nicht-Überkopf-Schaukel, Jump-Street, Autoskooter – auf die Gäste der Kirchweih wartet viel, Langeweile ist ein Fremdwort in Bad Windsheim“, kündigt sie die Kurstadt an. „Denn auch liebgewonnene Klassiker, zahlreiche Kinderfahrgeschäfte sowie verschiedene Geschicklichkeitsspiele, Schießbuden und Süßwaren Stände bieten Spaß für alle Besucher“. Eine gute Tradition habe der sehr beliebte Familien- und Seniorentag: Am Dienstag, 27. August, bieten Schausteller und Wirte ermäßigte Preise an.

Neben den zahlreichen Attraktionen gibt es während der Kirchweihtage ein buntes Rahmenprogramm zu erleben Laufbegeisterte können am Samstag, 24. August 2019 bei dem Kirchweihlauf ihre Zeit testen: das Laufevent durch die historische Altstadt, auf einer Länge von 1275 Meter. Zu einer beliebten Aktion hat sich das „Maßkrug-Schieben“ entwickelt, zu dem der Spielmanns- und Fanfarenzug Bad Windsheim auf allen Platzkerwas und zum Finale am Mittwoch, 28. August um 17 Uhr am Festplatz einlädt. Die Teilnahmegebühr kommt der Förderung der Jugendarbeit zugute.

Traditionen werden gepflegt

Vor 450 Jahren, im Jahre 1568 „war an der Kirchweih ein großes Schießen und kamen dazu Schützen von vielen auswärtigen Orten. Der beste Gewinn war 40 Gulden wert.“ Diese Tradition zur Kirchweih wird Kgl. Priv. Schützengesellschaft 1393/1463 mit dem Kirchweihschießen für die Bürger aufrechterhalten. Und auch mit dem „Wagnertanz“ wird eine Tradition gepflegt. Vor 70 Jahren fand die Uraufführung des historischen Festspieles zum Heimatfest statt. Aus der Chronik des Vereines Wagnertanzgilde 1560 Spielmanns- und Fanfarenzug Bad Windsheim e. V. geht hervor das der Verleger Hermann Delp 1947 das traditionelle Festspiel verfasste. Die Jubiläumsaufführung ist für den Kirchweihsonntag, 25. August, um 14.30 Uhr am Dr. Martin – Luther – Platz geplant. Im Anschluss geht es auf den Festplatz. Auf den lädt Bürgermeister Kisch am Montag, 26. August, zum großen Kerwafrühschoppen an einem „Ort der Begegnungen, wo man sich trifft, gemeinsam isst und trinkt und eine gute Zeit verbringt“ ein.

  

nb/hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim