Kollision auf B8 in Mittelfranken: Vier Schwerverletzte

13.9.2018, 12:08 Uhr
Vier Verletzte bei Kollision auf der B8: Am Donnerstagmorgen hat sich bei Bräuersdorf ein Verkehrsunfall ereignet.

Vier Verletzte bei Kollision auf der B8: Am Donnerstagmorgen hat sich bei Bräuersdorf ein Verkehrsunfall ereignet. © ToMa/Grau

Am Donnerstagmorgen gegen 9.30 Uhr kollidierten auf der B8 zwischen Bräuersdorf und Erlachskirchen zwei Fahrzeuge. Offenbar war der Fahrer eines Alfa Romeo mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn gekommen, als er in Richtung Fürth unterwegs war. Dort kollidierte der Wagen mit einem Kleintransporter der Marke Fiat. Laut Polizei wurden bei dem Unfall vier Personen schwer verletzt. Die Insassen seien aber alle ansprechbar gewesen und trugen augenscheinlich keine lebensgefährlichen Verletzungen davon, so Polizeisprecher Rainer Seebauer.

Eine Person musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden, so Rainer Weiskirchen von der Feuerwehr. Hierbei kamen Rettungsspreizer- und schere zum Einsatz. Die Verletzten wurden in nahegelegene Krankenhäuser gebracht, die verletzte Beifahrerin des Fiat wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die B8 war in beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet. Mittlerweile ist die Bundesstraße laut Polizei wieder freigegeben. Die Feuerwehren Wilhelmsdorf, Bräuersdorf, Emskirchen und Mausdorf waren vor Ort.

Dieser Artikel wurde um 14.28 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.