Ein Tier hat einen Wert von rund 800 Euro

Kuriose Katzenliebe: Katzendiebin baut Katzenparadies auf

14.9.2021, 09:58 Uhr
Katzenbabys und eine wertvolle Rassekatze fanden Polizisten in den Wohnungen einer 53-jährigen Frau. (Symbolbild)

Katzenbabys und eine wertvolle Rassekatze fanden Polizisten in den Wohnungen einer 53-jährigen Frau. (Symbolbild) © Jutta Backert-Isert

Fast pathologisch dürfte die Katzenliebe einer 53-Jährigen aus Neustadt sein, die als Diebin ermittelt wurde. Wie die Polizei berichtet, wurde der Einsatz durch eine 28-Jährige ausgelöst, die seit rund einem halben Jahr auf der Suche nach ihrer verschwundenen Katze war.

Das reinrassige Tier im Wert von rund 800 Euro war ohne erkennbaren Grund verschwunden. Als die Frau ihre vermisste Katze am Montag zufällig am Fenster einer Nachbarwohnung sah und keinen Kontakt zu der Wohnungsinhaberin herstellen konnte, wandte sie sich hilfesuchend an die Polizei.

Kratzbäume und Spielzeug

Nachdem auch dieser von der 53-Jährigen nicht geöffnet wurde, kam die Staatsanwaltschaft ins Spiel und ordnete die Wohnungsöffnung an. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses konnten sowohl die Wohnungsinhaberin, als auch die gesuchte Katze angetroffen werden, was durch das Auslesen eines implantierten Mikrochips bestätigt wurde.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, unterhält die 53-Jährige in dem Haus eine zweite Wohnung, die sie mit diversen Kratzbäumen und Spielzeug zu einem wahren Katzenparadies ausgebaut hat. Dort befanden sich weitere Tiere, darunter ein frischer Wurf kleiner Kätzchen, der offenbar von der vermissten Katze stammt. Während die 28-Jährige nun reichlich mit der zurückgeführten Katzenfamilie zu tun hat, muss sich die 53-Jährige strafrechtlich verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.