Freitag, 16.04.2021

|

Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim: Kindergärten ab Donnerstag wieder im Normalbetrieb

Die Inzidenz sank am Mittwoch wieder unter 100 - 03.03.2021 15:47 Uhr

Schulen könnten im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim am 8. März zum Präsenzunterricht zurückkehren.

24.02.2021 © Foto: Claudia Lehner


Es ist ein Hin und ein Her, dabei war am Mittwoch , als die Mitteilung bekannt wurde, noch gar nicht klar, welchen Einfluss die neuen Festlegungen der Ministerpräsidentenkonferenz noch obendrauf haben könnten. In jedem Fall hat das Landratsamt in Neustadt am frühen Nachmittag verfügt: Die Kindertagesstätten im Landkreis Neustadt-Bad Windsheim dürfen am Donnerstag wieder in den Regelbetrieb übergehen. Für Schulen gilt das aber nicht.

Da Mitte vergangener Woche der maßgebliche Wert der Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis, den täglich das Robert-Koch-Institut (RKI) zur Entwicklung der Corona-Lage veröffentlicht, über die wichtige Schwelle von 100 geklettert war, wurde für vergangenen Freitag (26. Februar) bis auf Weiteres die Verhängung einer Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr ausgesprochen. Außerdem wurde wegen dieser Entwicklung verfügt, dass seit vergangenen Montag (1. März), Kindertagesstätten nur noch die Notbetreuung anbieten und nur noch gewisse Abschlussklassen im Präsenzunterricht die Schule besuchen dürfen. Alle anderen Schüler mussten wieder in den Distanzunterricht wechseln.

Inzidenz von 82,2

Wie berichtet war der Inzidenz-Wert des RKI für den Landkreis am Montag auf 97,0 gesunken, am Dienstag lag er bei 101,0. Am Mittwoch nun meldete das RKI einen Wert von nur noch 82,2. Das veranlasste die Behörden in Neustadt dazu, aktiv zu werden: In Kitas darf ab Donnerstag wieder "eingeschränkter Regelbetrieb stattfinden, wenn dort die Kinder in festen Gruppen betreut werden", wie es in der öffentlichen Bekanntmachung des Landratsamtes heißt.


Kitas dürfen wieder öffnen: Die aktuelle Corona-Lage im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim


Und die Schulen? Auf Nachfrage erklärte Landratsamtssprecher Bastian Kallert, dass diese – Stand Mittwoch – wohl am kommenden Montag, 8. März, wieder zum Präsenzunterricht zurückkehren können. Theoretisch hätte das Landratsamt diesen Start auch schon für Donnerstag verfügen können. Davon habe man aber aus organisatorischen Gründen abgesehen, erklärte Kallert. Bei Schulen seien für die diversen Beteiligten größere Vorlaufzeiten nötig als bei den Kindertagesstätten. Der Schulbusverkehr sei als Beispiel genannt, oder auch die Organisation des Unterrichts, die sich bei Präsenz- und Distanzunterricht doch stark unterscheide.

16 neue Infektionen

Ob es dazu kommt, ist freilich von der Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis abhängig. Zuletzt war ein größerer Corona-Ausbruch in einem Altenheim in Scheinfeld dafür hauptverantwortlich, dass die Zahl der Infektionen und damit der Inzidenz-Wert nach oben geschnellt waren. Die Lage dort scheint man nun im Griff zu haben, sodass die Inzidenz-Tendenz eher wieder nach unten zeigt.

Am Mittwoch vermeldete das Landratsamt nun wieder 16 neue Infektionen – in den drei Tagen zuvor waren es drei, drei und 20. Deren Gesamtstand liegt nun bei 2783 seit Pandemie-Beginn. 140 Fälle sind derzeit aktiv. Auch ein weiteres Todesopfer hat es gegeben, damit sind es insgesamt 77.

Weiter Geltung hat die Ausgangssperre im Landkreis. Diese kann erst aufgehoben werden, wenn der Inzidenz-Wert sieben Tage am Stück unter der Marke von 100 liegt. Stand Mittwoch also frühestens am Mittwoch, 10. März.

BASTIAN LAUER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim