Verraten darf er noch nicht alles

Lego Masters: Bad Windsheimer ist ab Freitag bei RTL-Sendung zu sehen

24.8.2021, 19:00 Uhr
Giuseppe Papapietro mit dem Lego-Modell des ersten Obergeschosses seines Wohnhauses.

Giuseppe Papapietro mit dem Lego-Modell des ersten Obergeschosses seines Wohnhauses. © Bastian Lauer, NN

Ein paar Tassen stehen auf dem Tisch. Etwas Milch und ein Teller voll Gebäck. Mit viel Liebe zum Detail ist alles angerichtet. In der Realität liegen haufenweise Beutel auf dem Tisch, an dem wir gerade sitzen. In den Tüten befinden sich Plastik-Bauklötzchen in allen erdenklichen Formen und Farben, daneben liegt eine Konstruktion, die mal ein großer Bagger werden soll.

Und das passt auch viel besser zu Giuseppe Papapietro und seiner großen Leidenschaft: Lego-Bausteine. Die haben den 48-Jährigen, der in Bad Windsheim als Chef einer Eisdiele bekannt ist, nun sogar ins Fernsehen geführt. Ab Ende August wird er als Teilnehmer bei den Lego Masters 2021 beim Sender RTL zu sehen sein.

Wer das Eiscafé Sole & Luna in der Kegetstraße schon mal mit offenen Augen betreten hat, dem dürften die vielen Lego-Figuren nicht entgangen sein. Papapietro nennt es seine „kleine Ausstellung“. Schon als Kind hat er gern Lego gebaut und mit Gebäuden und Figuren gespielt. Bis heute ist es neben der Eisdiele seine „zweite Leidenschaft“, die er nun sogar mit seiner Tochter Zara-Aurora teilen kann. Sein großes Ziel sei schon immer gewesen, ein ganzes Zimmer vollzubauen: eine „Lego City“ nach seinen Vorstellungen zu schaffen.

Eine Wohnung im Miniformat, ganz aus Lego.

Eine Wohnung im Miniformat, ganz aus Lego. © Bastian Lauer, NN

Durch die Corona-Pandemie hat sein Hobby eine Wandlung erfahren. Das Café hatte monatelang schließen müssen. „Ich hatte plötzlich viel Zeit und habe mit meiner Tochter viel gebaut“, erzählt der 48-Jährige. Eigentlich hatte er immer nur sogenannte Sets von Lego gekauft und zusammengebaut. Doch es hat ihn gereizt, mal etwas größer zu denken und kreativer zu werden.

Das eigene Wohnhaus im Lego-Format

Papapietro holt drei große Papierstücke aus seinem „Lego-Zimmer“ und breitet sie auf dem Esstisch aus. Ein Bauplan für das eigene Wohnhaus im Lego-Format, Stein für Stein. Er geht noch einmal ins Zimmer und kommt mit einem Lego-Modell zurück: das erste Obergeschoss. Küche, Bad, Ess-, Wohn- und natürlich auch das Lego-Zimmer. Unzählige Details. Er drückt auf einen Knopf am Rand. „Sogar mit Licht“, sagt er. „Ich bin schon verrückt bei Lego.“

Allerdings nicht ganz so verrückt, sich freiwillig bei RTL zu bewerben. Da habe ihm seine Ehefrau Gardenia mächtig Druck gemacht. Wenn er schon daheim so viel Zeit investiert, könne er es doch probieren. Giuseppe Papapietro ließ sich überreden, aber nur unter der Bedingung, dass er mit seiner zwölfjährigen Tochter teilnehmen darf. Das war zwar nicht möglich, weil sie zu jung ist, doch die Produktionsfirma wollte dem Bad Windsheimer offenbar eine Chance geben. Man suchte ihm einen Partner, bei zwei Castings konnte Papapietro überzeugen und bildete nun mit Peter aus Kahl am Main eines von 16 Teams bei den Lego Masters.

Am 21. Juni sollten die Dreharbeiten in Köln beginnen. Problem: die Eisdiele. Mitten in der Hochsaison entschloss sich die Familie, das Café unter der Woche zu schließen, nur am Sonntag war der Chef da, man konnte öffnen. Das sei ihm nicht leicht gefallen, betont Papapietro. „Ich habe die Leute anlügen müssen, das ist nicht meine Art.“ Viele hätten natürlich gefragt, warum er mehrere Wochen zu hatte. „Aus persönlichen Gründen“ stand auf Schildern in den Fenstern. Dass er an Dreharbeiten teilnahm, darüber darf er laut Vertrag erst jetzt, da sie abgeschlossen sind, sprechen. Er möchte sich deshalb entschuldigen, bittet aber um Verständnis.

Ausstrahlung ab 27. August

Hart seien auch die Dreharbeiten gewesen. Doch: „Es war superschön, ich habe viele nette Leute getroffen.“ Unter den Konkurrenten sind in der Szene nicht unbekannte Leute, teils mit eigenen YouTube-Kanälen. „Im Vergleich bin ich Amateurliga“, sagt Papapietro, der auch Angst hatte, nicht gut genug zu sein. Doch er ist glücklich und zufrieden mit sich. „Und ich habe meine Leidenschaft ins Fernsehen gebracht.“ Wie er sich geschlagen hat, darüber darf er nicht reden. Jeder muss selbst schauen: Sechs Folgen der Lego Masters 2021 werden ab 27. August immer freitags ab 20.15 Uhr bei RTLzu sehen sein.

Bis dahin kann und wird er weiter so oft wie möglich Lego-Figuren zusammenbauen. „Für mich ist das richtig Erholung“, sagt Papapietro. In Köln habe er auch so viel gelernt und gesehen, was er wirklich alles kann, dass er künftig öfter eigene Projekte in Angriff nehmen will. „Selbst planen macht mehr Spaß als Figuren nach Anleitung.“ Ideen habe er genug. „Und wenn du das alles mit deiner Tochter machen kannst – das ist perfekt.“

Keine Kommentare