10°

Dienstag, 18.05.2021

|

Lob für örtlichen Winterdienst

Räum- und Streudienstplan erweitert –Weiter warten auf Bahnschranken - 20.01.2011 15:00 Uhr

Als Feldgeschworenen vereidigte Bürgermeister Frank Müller Dietmar Wagner (Mitte), aus dem Ehrenamt verabschiedet wurde Erwin Hübler (rechts).

20.01.2011 © Sabine Herderich


Zunächst jedoch verabschiedeten Bürgermeister Frank Müller und Obmann Heinz Brummer Erwin Hübler, der 28 Jahre lang als Sie­bener in Kaubenheim tätig war. Kurz erläuterte Müller die Aufga­ben der Feldgeschworenen, bevor Wagner vor der Ratsrunde seinen Eid ablegte.

Kleine Änderungen im Räum- und Streuplan der Gemeinde hatte die Verwaltung vorgenommen, sie la­gen jetzt dem Gremium zur Geneh­migung vor. Neu in den Plan aufge­nommen wurde die Dottenheimer Straße als Zufahrt zum Baugebiet „Im kleinen Feld“. Ebenfalls muss künftig die noch im Bau befindliche „Alleestraße“, sie führt von der Bundesstraße aus in das Wohnge­biet, Abzweigung von der B 470, vom Bauhof geräumt werden.

In der Aussprache hoben die Ratsmit­glieder hervor, dass in diesem Win­ter die Gemeindestraßen schneller geräumt gewesen seien als die Kreisstraßen. Der Bürgermeister wurde beauftragt, mit dem Land­ratsamt deswegen Kontakt aufzu­nehmen. Allgemein wurde in die­sem Zusammenhang gefordert, dass die Straßen, die zur Bundestraße führen, besser freigehalten werden sollen.

Anregung für Statistik

Ein weiterer Punkt war die seit langem geforderte Beschrankung des Bahnübergangs der B 470 zwi­schen Ipsheim und Oberndorf. Bür­germeister Müller verlas dazu einen Brief der Deutschen Bahn, in dem es hieß, dass bei gesicherter Finan­zierung in der zweiten Jahreshälfte 2011 mit dem Bau der Schrankenan­lage begonnen werde. Dies sorgte dann doch für etwas Gelächter, denn dieses Versprechen war be­reits im vergangenen Jahr gegeben worden, allerdings für Herbst 2010. Angeregt wurde außerdem, eine Statistik über Unfälle auf der B 470 zu erstellen, um der Forderung nach einer Umgehung wieder etwas Nachdruck zu verleihen.

Fest steht jetzt der Termin für die Wahlen zum Vorstand der Dorfer­neuerung in Kaubenheim. Sie fin­den am Freitag, 17. März, statt. Zu wählen sind fünf Bürger aus dem Ort beziehungsweise Grundstücks­eigentümer, ein Mitglied des Rates sowie die Stellvertreter dazu. Vor­sitzender ist Bauoberrat Maximili­an Scheifele vom Amt für ländliche Entwicklung.

sh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ipsheim