Nächste Verhandlungsrunde

Magna-Werk: Die Gespräche gehen weiter

Bastian Lauer

E-Mail zur Autorenseite

6.11.2021, 06:00 Uhr
Vor einer Woche fand beim Magna-Werk in Bad Windsheim eine Kundgebung statt.

Vor einer Woche fand beim Magna-Werk in Bad Windsheim eine Kundgebung statt. © Bastian Lauer, NN

Auch vor dem Magna-Werk in Bad Windsheim gab es vor einer Woche eine Kundgebung, der Konzern will das Werk 2022 schließen, wir berichteten. Am vergangenen Donnerstag nun hat die nächste Verhandlungsrunde der IGM und des Bad Windsheimer Betriebsrats mit der Magna-Geschäftsführung aus Untergruppenbach stattgefunden. „Es ist nichts neues herausgekommen“, erklärte Klaus-Dieter Winnerlein, Beauftragter der IGM Westmittelfranken, auf Nachfrage.


Am Dienstag, 9. November, soll es als nächsten Schritt der Verhandlungen Gespräche unter den IGM-Mitgliedern des Werks in der Kurstadt geben. Dabei solle es unter anderem auch um einen „employer’s buy-out“ gehen, sagte Winnerlein. Das würde bedeuten, dass die Mitarbeiter das Werk selbst übernehmen. Für Freitag, 19. November, sind die nächsten Sondierungsgespräche mit der Magna-Leitung angesetzt.

Keine Kommentare