Sonntag, 19.01.2020

|

zum Thema

Michael Schlehlein und die Liste der Freien Bürger

Bei der Nominierungsversammlung in Gallmersgarten ging es familiär zu - 22.11.2019 17:42 Uhr

Am 15. März stehen Bürgermeister-Kandidat Michael Schlehlein (sitzend) sowie als Bewerber um Gemeinderats-Mandate (von links) Ersatzkandidatin Christina Meeder, Helmut Baumann, Ersatzkandidatin Ronja Mohrmüller, Thomas Krämer, Friederike Bösener, Johannes Botsch, Tobias Horn, Markus Gerlinger, Hermann Geuder, Steffen Beigel, Hannes Gundel, Harald Gundel, Jürgen Täufer, Daniel Schwemmer, Michael Lutz und Johannes Dingfelder zur Wahl. © Stefan Blank


  Dabei ging es für die 65 Stimmberechtigten die rund zwei Stunden lang sehr familiär und gemütlich zu, ehe der scheidende Rathauschef Emil Kötzel bilanzierte: "Ich bin baff. Ich habe mir das schwieriger und länger vorgestellt."

Ein Bewerber um den Chefposten im Rathaus, 16 Kandidaten für acht Sitze im Gemeinderat – mehr geht nicht. "Es ist super, dass sich so viele bereit erklärt haben", sagte Kötzel. Als einziger Interessent um dessen Nachfolge wurde der 33-jährige Gallmersgartener Michael Schlehlein vorgeschlagen und mit 50 von 65 Stimmen auch offiziell nominiert. Nun bleibt abzuwarten, ob sich bis 15. Januar noch ein weiterer Bewerber mit einer eigenen Liste findet oder Schlehleins Name als einziger auf dem Stimmzettel stehen wird.

Wieder auf der Liste zu finden sind die aktuellen Räte Jürgen Täufer, Johannes Dingfelder, Mörlbachs Ortssprecher Helmut Baumann, Harald Gundel, Hermann Geuder, Hannes Gundel und Michael Schlehlein. Die einzige Frau, die ihren Hut in den Ring wirft, ist die 22 Jahre alte Friederike Bösener aus Gallmersgarten. Zwar wurden mit Christina Meeder und Ronja Mohrmüller noch zwei weitere Frauen nominiert, beide sind jedoch nur Ersatzkandidatinnen.

"Die Nominierungsversammlung ist fast wichtiger als die Wahl selbst", meinte Emil Kötzel zu Beginn, da sich 16 Bewerber fanden, haben die Bürger aus den Orten Gallmersgarten, Steinach/Bahnhof, Steinach/ Ens, Mörlbach und Bergtshofen nun aber doch einige Alternativen. Detailliert vorstellen sollen sich die Kandidaten am 11. Februar im Gemeindesaal in Mörlbach und am 18. Februar im Bistro des Hotels Gallmersgarten gegenüber dem Steinacher Bahnhof.

Speziell ist die Art und Weise, wie die Liste in der Gemeinde zusammengestellt wird, für Außenstehende. "So war es mindestens seit 1978", sagte Kötzel. Die Anwesenden waren sich auch schnell einig, dass es genau so wieder laufen soll: eine Mischung aus Reihung nach Größe der Gemeindeteilen, aus denen die Bewerber kommen, alphabetischer Folge und Handel untereinander. Amtierende Räte waren vorne gesetzt. Heraus kam eine relativ junge Liste mit acht Personen unter 35 Jahren, die mit zwei Gegenstimmen beschlossen wurde.

Die Liste der Freien Bürger Gallmersgarten: 

1. Jürgen Täufer (59 Jahre)
2 .Johannes Dingfelder (39)
3. Helmut Baumann (52)
4. Harald Gundel (52)
5. Hermann Geuder (51)
6. Johannes Botsch (47)
7. Hannes Gundel (31)
8. Daniel Schwemmer (24)
9. Friederike Bösener (22)
10. Michael Lutz (42)
11. Tobias Horn (34)
12. Markus Gerlinger (29)
13. Michael Schlehlein (33)
14. Thomas Krämer (41)
15. Felix Ströbel (23)
16. Steffen Beigel (25)

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mörlbach