24°

Montag, 14.10.2019

|

Millionen-Projekt: Franken-Therme wird modernisiert

Symbolischer Spatenstich am Freitag in Bad Windsheim - 12.04.2019 19:04 Uhr

Der Startschuss für die Modernisierung der Bad Windsheimer „Franken-Therme“ wurde mit einem symbolischen Spatenstich vollzogen. © Foto: Lisa Wax


Damit haben die Baumaßnahmen der ersten Bauphase für ein zweites zwölfprozentiges Schwebebecken und ein weiteres Außenbecken mit 1,5-prozentiger Sole offiziell begonnen. Gäste aus nah und fern dürfen sich künftig außerdem über einen neuen Zugang zum Salzsee und über weitere Spinde und Umkleiden freuen.

Enge Zusammenarbeit macht's möglich

"Wir planen zudem ein Sole-Erlebnis-Zentrum mit einem umgestalteten Eingangs- und Kassenbereich, welcher künftig auch einen Shop mit Soleprodukten für die Besucher bereithält, so Franken-Thermen-Geschäftsführer Mike Bernasco in seiner Ansprache. Er warb zudem für den neuen Abendtarif ab dem 1. Juni: Badegäste können Montag bis Donnerstag von 18 bis 22 Uhr für zehn Euro die Thermal-Badehallen und den Salzsee genießen.

Erster Bürgermeister Bernhard Kisch verwies auf die enge Zusammenarbeit der Stadt Bad Windsheim mit der Franken-Therme und dem Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Beispielhaft nannte er die Gewinnung eines zweiten Badearztes für die Kurstadt: Dr. Matthias Krause wird künftig ambulante Badekuren im MVZ der Klinik Bad Windsheim anbieten. Die Franken-Therme möchte als Besuchermagnet hierzu bei der Bewerbung und dem Ausbau der Infrastruktur unterstützen.

Vier Millionen gibt's als Zuschuss

Insgesamt werden etwa 9,6 Millionen Euro in die Modernisierung der Franken-Therme investiert. Davon erhält der Zweckverband Kurzentrum Bad Windsheim als Bauherr eine Zuwendung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Energie und Technologie in Höhe von vier Millionen Euro. Bürgermeister Kisch dankte dem Landtagsabgeordneten Hans Herold für die erfolgten Gespräche in München. Landrat Helmut Weiß schloss sich diesem Dank an. Herold habe in München die Türen geöffnet für den knapp 50prozentigen Zuschuss. Man möchte mit der Erweiterung bei laufendem Betrieb den "höchsten Komfort weiter ausbauen".

Bilderstrecke zum Thema

Karibik-Flair daheim: Erlebnisbäder und Thermen in der Region

Ganz egal ob Sie gerne im Whirlpool entspannen oder sich lieber von waghalsigen Rutschen ins Wasser stürzen: In unserer Region ist für jede Wasserratte etwas geboten. Wir haben einige Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.


Herold gab den Dank weiter an Altbürgermeister Wolfgang Eckardt, der zusammen mit dem damaligen Zweiten Bürgermeister Gerhard Gerhäuser "unermüdlich in München angefragt" habe und damals bereits eine Zuwendung in Höhe von 7,5 Millionen mit möglich gemacht hat. Zuletzt wies der seit Beginn an planende Architekt Josef Krautloher die Gäste daraufhin, dass der Salzsee, das heutige Pfund der Franken-Therme, beinahe zufällig entstanden sei aus einer kleineren Versuchsfläche für "Abfallprodukte" aus den Salzstock-Hohlräumen.

Die neuen Becken sollen 2020 fertig werden

Mit Krautlohers Worten, die Sole im Badewasser sei wie das "Salz in der Suppe" machten sich die Gäste auf zum anschließenden Weißwurstfrühstück. Damit besiegelten sie das zukunftsweise Projekt für den Arbeitgeber "Franken-Therme", den Gesundheitsstandort Bad Windsheim und "Frankens Mehr Region", den Landkreis Neustadt/ Aisch-Bad Windsheim.

Der erste Spatenstich liegt knapp 15 Jahre zurück. Nach einer Bauzeit von 16 Monaten wurde die 18.500 Quadratmeter umfassende Thermal-Badelandschaft am 16. Dezember 2005 eingeweiht. In den ersten Bau waren mehr als 20 Millionen Euro investiert worden, weitere Millionen in stete Modernisierungen und Erweiterungen der mit einem großen Einzugsgebiet stark frequentierten Therme. Ende 2020 sollen die neuen Becken fertig sein. Dann erhoffen sich die Betreiber noch mehr Gäste. In den vergangenen Jahren hatten sich die Besucherzahlen bei etwa 450.000 Besuchern pro Jahr eingependelt. In der Summe sind es schon weit über fünf Millionen Gäste.

Bilderstrecke zum Thema

Aufgemerkt! 24 Gründe, warum das Leben in Franken einzigartig ist

Der Franke an sich neigt ja eher zur Bescheidenheit: "Bassd scho" gilt als höchstes Lob. "Nicht geschimpft ist gelobt genug", sagt man hierzulande manchmal auch. Dabei hat Franken einiges zu bieten, was einfach nur schön, einzigartig oder besonders ist. Wir haben genauer hingeschaut und 24 Gründe zusammengestellt, warum es in Franken ganz besonders schön ist.


nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Neustadt