"Nazi": Wahlplakate mit Hakenkreuzen beschmiert

8.3.2020, 17:53 Uhr
Ein Hakenkreuz und die Beschimpfung

Ein Hakenkreuz und die Beschimpfung "Nazi" sind auf dem Plakat des Bad Windsheimer Bürgermeisterkandidaten Bernhard Kisch zu sehen. © Privat

Während der Wahlkampf um den Rathauschefposten und die Stadtratsmandate in seine finale Woche geht, ermittelt nun die Abteilung Staatsschutz der Kriminalpolizei.

Rothenburger Straße, Westring, Ostring, Illesheimer Straße – insgesamt wurden neun Plakate beschmiert oder besprüht, wie die Bad Windsheimer Polizei mitteilt. "Es wurde Anzeige erstattet", sagte Michael Konrad von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken auf Nachfrage der Windsheimer Zeitung.

Bernhard Kisch sagte, es sei "extrem bedauerlich", das solche Taten verübt werden. Es sei nicht das erste Mal, dass es zu Anfeindungen gegen seine Person gekommen ist. Am Sonntagmorgen wurde zudem ein verschmiertes Plakat in Marktbergel gemeldet.

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen, Hinweise können unter der Telefonnummer 0911/21 12-33 33 mitgeteilt werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.