-0°

Mittwoch, 02.12.2020

|

Nichts gelernt: Mann holt Schein nach Fahrverbot alkoholisiert ab

31-Jähriger lügt die Polizei an und fliegt auf - 20.11.2020 18:02 Uhr

Betrunken zur Polizei zu fahren, ist einfach keine gute Idee.

03.08.2010 © colourbox.com


Alkoholisiert ist ein 31-Jähriger am Donnerstag gegen 11.15 Uhr bei der Polizeiinspektion Ansbach erschienen, als er nach einem einmonatigem Fahrverbot wegen eines Alkoholverstoßes seinen Führerschein abholen wollte. Auf Nachfrage gab er an, zu Fuß zur Inspektion am Karlsplatz gekommen zu sein und danach auch wieder nach Hause zu laufen. Eine Lüge.

Nachdem er seinen Schein abgeholt hatte, beobachteten Beamte, dass er noch einige Minuten am Karlsplatz offenbar ziellos hin und her lief. Schließlich stieg er in sein am Karlsplatz geparktes Auto und fuhr weg. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle ergab ein Alkomaten-Test 1,00 Promille. Der 31-Jährige muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 1000 Euro und einem minimal zweimonatigen Fahrverbot rechnen. Außerdem ergeht laut Polizeibericht die Meldung an die Führerscheinstelle, um zu prüfen, inwiefern der Mann grundsätzlich für das Führen von Kraftfahrzeugen im Straßenverkehr geeignet ist.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

af

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Ansbach