11°

Dienstag, 15.10.2019

|

Praxistag Demenz in der Klinik

Angehende Krankenschwestern und -pfleger bestens informiert - 17.04.2019 15:48 Uhr

Die angehenden Krankenschwestern und -pfleger erlebten einen abwechslungsreichen und spannenden Praxistag zum Thema Demenz. © privat


Der gesamte Tag informierte die angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger rund um das Thema Demenz im klinischen Umfeld. Oberarzt der Akutgeriatrie, Dr. Witiko Hopfner, zeigte an einem digitalen Hirnmodell die bei einer dementiellen Erkrankung auftretenden Veränderungen. Hierbei setze man erstmals digitale und interaktive Lehrmittel wie das Hirnmodell ein.

Oberarzt Hopfner erläuterte die aktuellen medikamentösen therapeutischen Möglichkeiten und stellte neueste Erkenntnisse zur Vorbeugung einer Demenz vor. Das Krankheitsbild und die nicht-medikamentösen Therapien sowie ausgewählte Untersuchungen zur Feststellung der Erkrankung innerhalb der Geriatrie wurden im Anschluss durch Gerontologin Josefine Mühlroth beschrieben.

Neben dem theoretischen Teil besuchten die Schüler auch mehrere Senioreneinrichtungen in Bad Windsheim, um die unterschiedlichen Wohnformen bei Demenz kennenlernen. Darunter waren der "Vitalis Wohnpark", die Hospitalstiftung, die Tagespflegeeinrichtungen der Seniorenresidenz und der Diakonie. Die jeweiligen Ansprechpartner beantworteten alle Fragen der Schüler und informierten rund um die Versorgung dementiell erkrankter Bewohner.

Der Unterrichtstag war "abwechslungsreich, spannend und sehr modern gestaltet", die Begegnung mit dem Personal der Pflege- und Tagespflegeeinrichtungen war "praxisnah und außergewöhnlich offen" stimmten einige Schüler des Oberkurses überein. Die Krankenpflegeschule Scheinfeld hat für das Ausbildungsjahr ab 1. Oktober 2019 noch einzelne Ausbildungsplätze frei. Weitere Information sind auf www.kliniken-nea.de/schule abrufbar.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim