14°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Qualitätszeichen für AWO-Klinik

"Zur Solequelle" hat erneut Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt - 11.04.2019 15:28 Uhr

Über das neuerliche Qualitätszeichen für die AWO-Klinik "Zur Solequelle" freuen sich Sonja Borzel, Dr. med. Matthias Krause, Leiter MVZ in der Klinik Bad Windsheim, Daniela Corona, Qualitätsmanagementbeauftragte AWO Klinik „Zur Solequelle“ (hintere Reihe v. l.), Regionalleiter Manfred Beuke und Klinikleiterin Ute Horak. © privat


Die Kliniken der AWO in Ober- und Mittelfranken, unterliegen zahlreichen externen und internen Qualitätsanforderungen. Neben den Qualitätskriterien des Dachverbands Deutsches Müttergenesungswerk (MGW), welche das einzigartige, gendersensible Profil der Einrichtungen gewährleisten, sind die Vorgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR), des externen Qualitätssicherungsverfahrens der Gesetzlichen Krankenkassen und des AWO internen Qualitätsmanagements einzuhalten.

"Der regelmäßigen Überprüfung durch die AOK Bayern - als einem unserer wichtigsten Kooperationspartner –stellen wir uns jedoch besonders gerne. Diese Visitation macht es uns möglich mit der Krankenkasse im intensiven Austausch zu bleiben und unser ganzheitliches und hochspezialisiertes medizinisches Konzept ausführlich präsentieren und weiterzuentwickeln zu können", erklärt Sonja Borzel, Leiterin des Fachbereichs Vorsorge & Rehabilitation beim AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V..

Neben dem langjährigen etablierten Angebot der Mutter-Kind-Kuren in der AWO-Klinik "Zur Solequelle" hat die Einrichtung seit 2018 auch die Anerkennung für die Durchführung reiner Mütter-Kuren. Die Klinik bietet Therapiemöglichkeiten für Atemwegs- und Hauterkrankungen, Probleme des Muskel- und Bewegungsapparats, sowie Psychosomatische Störungen und Krankheitsbilder. "Als Team ist es uns sehr wichtig, dass sich unsere Patientinnen in jedem Bereich stets gut aufgehoben und kompetent betreut fühlen", betont die Leiterin des Hauses, Ute Horak.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim