17°

Donnerstag, 09.07.2020

|

So geht es mit den Weinturm-Tickets weiter

Die Gutschein-Lösung ist keine Option. - 30.05.2020 14:00 Uhr

Heuer wird es ruhig auf dem Weinturm-Plateau bleiben. © Archiv-Foto: Stefan Blank


Noch nie zuvor habe sich jemand mit der Absage eines Festivals beschäftigen müssen. Schwierigkeiten, die von außen nicht zu sehen sind tauchen auf. Neuland für alle Beteiligten. Eine Frage die damit ganz automatisch einherging: Was passiert mit den bereits gekauften Tickets?

Weder das Übertragen der Ticket-Gültigkeit für das kommende Jahr noch die Gutschein-Lösung seien für das Weinturm-Team als nicht-kommerziellen Veranstalter sinnvoll, heißt es auf der Facebook-Seite. Weiter sei nicht klar, welche Konsequenzen und Auflagen die Coronavirus-Pandemie auch in Zukunft nach sich ziehen wird. "Uns ist natürlich bewusst, dass sich viele gefreut hätten, wenn ihre Tickets fürs nächste Jahr gültig wären oder sie einen Gutschein oder Vorkaufsrecht bekommen hätten. Das hätte aber auf verschiedenen Ebenen zu Problemen geführt", sagt Martin Bauer vom Organisationsteam des Weinturm Open Airs.

In der nun gefundenen Lösung wird zwischen Hard- und Online-Tickets unterschieden. Alle im Online-Ticketladen erworbenen Karten werden storniert und der Ticketpreis in den nächsten Wochen auf das angegebene Konto zurücküberwiesen. Der Käufer muss also nichts weiter tun.

Wer seine Karte bei einer Vorverkaufsstelle erworben hat, kann es dort ab Mittwoch, 3. Juni, zurückgeben. Falls Vorverkaufsstellen, die Rückabwicklung nicht stemmen können – wie die Buchhandlung Dorn in Bad Windsheim –, gibt es auf der Internetseite des Festivals ein Formular zur Ticketrückgabe. Dabei muss das Festivalticket mit eingesendet werden. Weiter bittet das Team darum die Karten bis spätestens 1. September zurückzugeben, damit die Gesamtabrechnung rechtzeitig abgeschlossen werden kann.

"Wir haben lange hin und her überlegt. Das war nun für uns die fairste Lösung für alle", sagt Bauer. Im Falle etwaiger Wartezeiten wird um Verständnis gebeten. Bauer: "Wir machen das alle nach Feierabend."

af/sb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim