33°

Sonntag, 09.08.2020

|

Tote Fische in der Aisch

Ursachenforschung für Sterben im Norden von Lenkersheim läuft. - 11.06.2020 13:00 Uhr

Sogenannte Weißfische, kleine, helle Fische, treiben an der Wasseroberfläche der Aisch.

© Foto: Christine Berger


Wasserproben sollen Aufschluss darüber geben, woran die Fische verendet sind, die vom Wehr an der Seemühle flussaufwärts im Wasser trieben. Vorrangig handelt es sich dabei um sogenannte Weißfische, informierte Jochen Goller von der Polizeiinspektion Bad Windsheim auf Nachfrage der Windsheimer Zeitung. Der Vorfall war am Freitagabend gemeldet worden.

Seine Vermutung, eingeleitete Stoffe könnte zu dem Sterben der Fische geführt haben, bestätigte gestern Max Schmidt aus dem Vorstandsteam des Fischereivereins Bad Windsheim, in dessen Zuständigkeitsbereich die Aisch bis Lenkersheim fällt. Schmidt selbst machte sich am Samstag ein Bild vom Ausmaß, ihm zufolge ist eine Gewässerfläche von wenigen hundert Metern betroffen. Am Wasser selbst konnte er keine Auffälligkeiten bemerken.
Nach Auskunft der Polizei in Bad Windsheim werden die gezogenen Wasserproben derzeit untersucht, mit einem Ergebnis wird in den nächsten ein bis zwei Wochen gerechnet.
 

cs

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Lenkersheim