Mittwoch, 21.04.2021

|

Unfall: Polizei kommt Lügner auf die Schliche

Mann rutscht mit seinem Auto in den Graben, ein anderer soll gefahren sein - 05.01.2021 17:10 Uhr

Die Polizei ließ sich durch eine Lüge nicht täuschen.

27.07.2016 © dpa


Einer Lüge sind am Montag Polizeibeamte auf die Schliche gekommen. Ein 35-Jähriger hat sich gegen 21.30 Uhr mit seinem Auto verfahren und wollte auf der Kreisstraße 43 zwischen Custenlohr und Mörlbach auf einem Feldweg wenden. Dabei rutschte er allerdings rückwärts eine kleine Böschung hinab.

Weil der Mann keine Fahrerlaubnis hat, flüchtete er zu Fuß vom Ort des Geschehens und verständigte einen 34-jährigen Freund, der einen Führerschein besitzt. Dieser meldete den Unfall und gab sich als Fahrer aus. Bei der genaueren Befragung an der Unfallstelle wurden die Polizeibeamten dann aber misstrauisch. Beide Männer gaben laut Polizeibericht den Rollentausch schließlich zu. Beide erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Am Auto entstand Sachschaden von zirka 1000 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

af

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Gallmersgarten, Mörlbach