23°

Donnerstag, 22.08.2019

|

Wegen Explosionsgefahr sogar Bahnstrecke gesperrt

Arbeiter lösen durch Schweißarbeiten an einem Silo im Gipswerk Glutbrand aus –Zahlreiche Feuerwehren im Einsatz - 23.12.2010 11:13 Uhr

Feuerwehrmänner schauen sich die Lage vor Ort an. © Katrin Müller


Arbeiter der Firma hatten an ei­nem Silo Schweißarbeiten durchge­führt. Dadurch gerieten Funken in den Tank. Es entstand ein Glut­brand. Im Tank war Pulver für Ta­petenkleister. In dem rund acht Ku­bikmeter fassenden Behälter war nur ein Kubikmeter Material. Durch Pulverpartikel und Sauerstoff hätte das Silo explodieren können. Als Vorsichtsmaßnahme wurde die Bahnstrecke, die an dem Firmenge­lände vorbeiführt, gesperrt.

Um die Glut aus dem Silo zu be­kommen, ließen Feuerwehrmänner das Pulver langsam herausrieseln. Zum Einsatz kam auch eine Wärme­bildkamera. Am Ende erlosch das Glutnest von selbst. Im Einsatz wa­ren die Feuerwehren aus Bad Windsheim, Uffenheim, Neuherberg und Ermetzhofen. Allein der Mate­rialschaden beträgt rund 15.000 Euro, dazu kommen Einsatzkosten und Produktionsausfall. Eventuell muss die Firma auch mit Aus­fallkosten für die Bahn rechnen. 

kam

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neuherberg