Werbebanner weggeweht: "Niklas" wütet in Bad Windsheim

31.3.2015, 16:15 Uhr
Am Rewe-Markt an der Jahnstraße wehte am Vormittag eine Windböe einen Teil des großen Werbe-Banners am Eingang weg. Die zur Gebäudesicherung gerufene Feuerwehr holte daraufhin aus Sicherheitsgründen mithilfe der Drehleiter den restlichen Teil vom Dach.
1 / 6

© Stefan Blank

Ein umgewehtes Verkehrsschild, das nahe des Kreisverkehrs im Südosten Bad Windsheims auf die Straße kippte, verursachte einen Auffahrunfall, bei dem eine Frau verletzt wurde.
2 / 6

© Stefan Blank

Im Kurpark mussten zeitweise sogar Wege gesperrt werden, weil wegen umstürzender Bäume Lebensgefahr herrschte. Ein zirka 28 Meter hoher Baum brach aufgrund der Windstärke auseinander.
3 / 6

© Stefan Blank

Umgeknickte Bäume wie hier an der kurzzeitig gesperrten Fußgängerbrücke vom Südring zum Freilandmuseum-Parkplatz gab es zahlreiche. Auch am Waldstück zwischen Mailheim und Linden sorgten Bäume und Äste auf der Fahrbahn für Behinderungen. Die Feuerwehren der Region hatten reichlich Arbeit.
4 / 6

© Stefan Blank

Schirme festhalten war in Bad Windsheim und Umgebung bei immer wieder herunterprasselndem Regen angesagt.
5 / 6

© Stefan Blank

Auch auf Trampoline nahmen umstürzende Bäume keine Rücksicht.
6 / 6

© Stefan Blank