11°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Windsheimer Bäcker für 40 Jahre Betriebstreue geehrt

Hans Beisbart steht jede Nacht in der Backstube - Kuriose Namensgleichheit - 31.12.2012 13:39 Uhr

Hans Beisbart (links) arbeitet seit 40 Jahren als Bäcker. Dafür bedankt sich sein Chef Ludwig Beisbart mit einem Blumenstrauß. © Hans-Bernd Glanz


Am 1. Dezember 1970 wurde der damalige Lehrling laut Berufsausbildungsvertrag in das Verzeichnis der Innung eingetragen. Der Lehrlingsvertrag offenbart eine Kuriosität. Seine Ausbildung zum Bäcker trat der von seinen Freunden James gerufene Hans Beis­bart in der Bäckerei von seinem Lehr­meister Hans Beisbart an.

Die heute von Ludwig Beisbart geführte Tradi­tionsbäckerei in Steinach/Bahnhof existiert seit vielen Jahrzehnten, trotz der Namensgleichheit waren Auszu­bildender und Bäcker Hans Beisbart nicht verwandt. Seine Arbeit als Bäckergeselle musste Hans Beisbart nur einmal unterbrechen, als er seinen Wehr­dienst ableistete.

Die Arbeitszeit hat sich in all den Jahren kaum verän­dert, Nacht für Nacht steht Hans Beisbart in der Backstube, damit die Kunden am Morgen die frischen Backwaren erhalten. Ludwig Beis­bart lobte die Zuverlässigkeit seines Gesellen. „Die Treue des Mitarbei­ters zum Betrieb zeigt die gute Zu­sammenarbeit in der Backstube“, sagte er.

gla

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Steinach b Rothenburg ob der Tauber