A7 am Freitagabend komplett gesperrt

Wohnmobil in Flammen, Trucker eilen zur Hilfe

Stefan Blank

E-Mail zur Autorenseite

19.9.2021, 14:20 Uhr
Lasterfahrer reagierten schnell und halfen mit ihren Feuerlöschern.

Lasterfahrer reagierten schnell und halfen mit ihren Feuerlöschern. © Thomas Correll

Gegen 19.40 Uhr bemerkte ein 52 Jahre alter Wohnmobilfahrer, der auf der A7 Richtung Norden unterwegs war, Rauch in seinem Fahrzeug bemerkte. Laut Polizeibericht handelte der Mann "blitzschnell" und stellte sein Wohnmobil im abgesperrten Bereich einer Autobahnbaustelle ab.

Das Fahrzeug fing Feuer, der Brand konnte jedoch durch die Hilfe mehrere Lastwagenfahrer mittels Feuerlöscher bekämpft werden. Am Wohnmobil entstand trotzdem, nach ersten Einschätzungen, ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro.

Feuer im Kühlschrank ausgebrochen?

Als Ursache des Brandes kommt womöglich ein gasbetriebener Kühlschrank im Wohnmobil in Frage. Die Feuerwehren aus Rothenburg, Wörnitz und Schillingsfürst waren an der Brandstelle im Einsatz. Die A7 war kurzzeitig komplett gesperrt, aufgrund der Bergungsarbeiten war die Fahrbahn Richtung Würzburg bis etwa 22.30 Uhr dicht.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.