Magische Momente im KKC

Zaubergala mit einem Jahr Corona-Verzögerung

14.10.2021, 09:46 Uhr
Wie im dicken Gästebuch des „Altheimer Zauberkellers“ kann sich Karlo Reichel auch an den Bilderwänden an namhafte Gäste erinnern, die auf kleiner Bühne große Kunst erleben ließen.

Wie im dicken Gästebuch des „Altheimer Zauberkellers“ kann sich Karlo Reichel auch an den Bilderwänden an namhafte Gäste erinnern, die auf kleiner Bühne große Kunst erleben ließen. © o.n.

Diesen Moment hatte Karlo Reichel, alias "Mosche Karlo", zum magischen Datum 10.10.20 mit der Stadt Bad Windsheim und der Kurdirektion arrangiert, um damit im Kreis eines namhaften Künstlerkollegiums seinem Lebensbuch mit 80 reichhaltig illustrierten Seiten ein neues Kapitel hinzu zu fügen. Alleine 35 davon beschreiben die einmalige Epoche des "Altheimer Zauberkellers", einer abseits gelegenen und doch weit über die Region hinaus bekannten Oase der Kunst und Kultur in einzigartiger Atmosphäre. Auf kleiner aber feiner Bühne bot sie zauberhafte Stunden facettenreicher Magie ebenso Musik, Kabarett und Varieté.

Sowohl der Bezirk Mittelfranken, als auch der "Magische Zirkel Deutschlands" würdigten nicht nur die 35 Jahre "Altheimer Zauberkeller" mit legendärer Gastfreundschaft von Brigitte Busch-Reichel und Karlo Reichel, sondern auch das soziale Engagement, des "größten maghrebinischen Zauberers, wo gibt auf der ganzen Welt". Angefangen von der Mitgestaltung der Sommerfeste der nahegelegenen Camphill-Dorfgemeinschaft "Hausenhof" über die Unterstützung internationaler Projekte wie "Cap Anamur" oder "Casa do Zezinho" von Susanne Schönwiese bis zur Zauberei für Kinder in der zentralen Aufnahmestelle Zirndorf oder bei Asylcafés im Landkreis sowie "versteigerten" Auftritten mit dem Erlös für "Sternstunden" oder das Netzwerk "über Zaun und Grenze".

In das Gästebuch des Altheimer Zauberkellers" trugen sich viele namhafte Künstler ein, einige von ihnen schon am Anfang von teilweise internationalen Karrieren, wie etwa Anne Klinge, die ihr "Fußtheater" erstmals in Altheim am Rande einer Veranstaltung "getestet" hatte und heute damit weltweit begeistert. Das wollte sie auch am 10.10.20 im KKC, doch nun überschneidet sich der verschobene Termin mit einer internationalen Gastspielverpflichtung. Der Weltmeister der Mentalmagie, Christoph Kuch, "springt in die Lücke". Ferner folgen der Einladung von Karlo Reichel die "ZaubertriXXer", die mit spektakulären Illusionen und ihren Showgirls "für Glanz und Glamour auf der Bühne des Kur- & Kongress-Centers sorgen werden". Über diese wirbeln mit temporeicher und humorvoller Artistik "Die Farellos" und der "Gentleman-Magier Cartini" wird das Publikum mit preisgekrönten Manipulationen verzaubern.

Mit Ehefrau Brigitte für 35 Jahre Zauberkunst mit der Silbermedaille des Magischen Zirkels von Deutschland geehrt, hat der "Landkreiszauberer" Karlo Reichel diese Gala zusammengestellt, bei der selbst mit Enkelin Stella mitwirken und nach geheimnisvoller Ankündigung "zum Mond fliegen" wird. Durch das von Tastenzauberer Thomas Fink am Piano begleitete Programm wird Alexander Lehmann führen, der weltweit die Menschen in seinen Bann zieht und auch in Bad Windsheim "für magische Momente, die noch lange in Erinnerung bleiben", sorgen wird. Auf den zauberhaften Abend stimmen im Foyer schon "Mosche Karlos" Freunde aus dem "Magischen Zirkel" ein.

Einlass ist ab 18 Uhr mit der 3-G-Plus-Regel. Nach dieser müssen nun ungeimpfte Personen einen negativen PCR-Test vorweisen. Maskenpflicht, Abstandregel, Personenbegrenzung und Alkoholverbot entfallen.

Keine Kommentare