Montag, 18.11.2019

|

Zug erfasst Radfahrerin: 65-Jährige verunglückt tödlich

Frau war an Bahnübergang nahe Rothenburg gestürzt - 26.10.2019 20:28 Uhr

Die Frau war mit ihrem Rad beim Überqueren der Gleise gestürzt - warum, ist noch unklar. © NEWS5


Die 65-Jährige war mit zwei Begleitern am Samstagnachmittag nahe der Ortschaft Gallmersgarten auf einer Radtour unterwegs. Gegen 16.30 Uhr wollte die Gruppe die Bahnstrecke überqueren, die zwischen Rothenburg und Gallmersgarten nahe der A7 entlangführt. Dabei kam es zu dem tödlichen Unglück: Die 65-Jährige stürzte beim Überqueren des unbeschränkten Bahnübergangs - kurz darauf näherte sich ein Zug und erfasste die Frau. Der Zugführer hatte noch eine Notbremsung eingeleitet, konnte aber nicht verhindern, dass die Frau schwer verletzt wurde. Sie starb wenig später vor Ort an ihren Verletzungen.

Bahnstrecke bis in den Abend hinein gesperrt

Die etwa 60 Fahrgäste, die sich in dem Zug befanden, blieben unverletzt. Auch die beiden Begleiter des Unglücksopfers kamen ohne körperliche Schäden davon, wurden aber vorsorglich in einem Krankenhaus behandelt. Die Zugpassagiere wurden mit einem Bus von der Unfallstelle abgeholt, die Bahnstrecke zwischen Rothenburg o.d.T. und Gallmersgarten war mehrere Stunden lang gesperrt. Statt der Züge fuhr ein Schienenersatzverkehr.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Windsheim haben die Unfallermittlungen übernommen. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Er soll die Polizeibeamten bei der Untersuchung der Unfallursache unterstützen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jru

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Gallmersgarten