Badespaß trotz Corona: So ist die Lage in den fränkischen Thermen

MOTIV: Melanie Kunze, Portrait; Mitarbeiterportrait, Kommentarportrait, - Auswahl..FOTO: Günter Distler, gesp. 2014.
Melanie Kunze

Jugend- und Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

16.7.2020, 12:37 Uhr
Entspannen im Whirlpool: Das ist in der Mogetissa-Therme in Weißenburg derzeit noch nicht möglich.

Entspannen im Whirlpool: Das ist in der Mogetissa-Therme in Weißenburg derzeit noch nicht möglich. © Robert Renner, NN

In der Franken-Therme in Bad Windsheim sind sowohl Badelandschaft als auch Saunen geöffnet. Allerdings dürfen die Betreiber nicht alle Saunen anheizen. Diese müssen nämlich mindestens 60 Grad heiß sein. So bleibt auch hier zum Beispiel das Dampfbad zu. Wer einen Besuch plant, sollte sich über alle Gegebenheiten auf der Webseite informieren.

Es gelten auch hier spezielle Hygienekonzepte. Mund-Nasen-Schutz muss im Hallenbad nicht getragen werden. Im Eingangs- und Kassenbereich allerdings schon; ebenso außerhalb des sogenannten Nassbereichs wie im Restaurant. Am Tisch darf die Maske runter. Aufgüsse finden fast wie gewohnt statt. Wedeln ist derzeit aber nicht erlaubt. Das ist eine der Vorgaben, die bayerische Ministerien in einem Rahmen-Hygienekonzept festgelegt haben.

Seit dem 8. Juni gibt es wieder "Königlichen Badespaß" im Königsbad in Forchheim. Täglich kann in dem Ganzjahresbad von 9.30 bis 19 Uhr geplantscht werden. Wer möchte, darf dort auch in der Sauna schwitzen.

 

 

Die Altmühltherme in Treuchtlingen hat ihren Betrieb wieder aufgenommen. Der Innenbereich hat mittlerweile geöffnet. Die Saunen stehen ebenfalls zur Verfügung. Auf das Dampfbad müssen Gäste noch verzichten. Es herrschen die ansonsten gängigen Hygieneregeln.


Franken-Therme: Viel Lob für Konzept, Bänder und Spender


Fast alle Thermen werden aufgesperrt

Die Fackelmann-Therme in Hersbruck ist wieder geöffnet. Auch im Palm Beach kann man wieder planschen. Das Bad bietet auf der Homepage ein übersichtliches Ampelsystem. Das Fürthermare öffnet nach eigenen Angaben erst ab dem 25. Juli wieder die Pforten. Das Freizeitbad Atlantis in Herzogenaurach ist derzeit ebenfalls nicht geöffnet. In den Sommerferien soll aber wieder Betrieb herrschen. Geplant ist eine Wiedereröffnung am 24. Juli.


Die schönsten Thermen und Saunas in Franken


Die städtischen Hallenbäder in Nürnberg sind für Schwimmer wieder offen. Seit dem 13. Juli können Gäste das Langwasserbad und das Südstadtbad besuchen. "Auf­grund des er­höh­ten Per­so­nal­be­darfs in den Frei­bä­dern und auch bei den zwei Hallen­bä­dern kön­nen bis auf wei­te­res nur diese bei­den Hallen­bä­der er­öff­net wer­den", heißt es dazu.

Die Lohengrin Therme in Bayreuth wird voraussichtlich Ende Juli öffnen. Bis dahin habe man auch das Hygienekonzept, um die neuen Auflagen, die die zuständigen Staatsministerien am Freitag vergangener Woche veröffentlicht haben, aktualisiert, so die Bayreuther Stadtwerke. Parallel dazu prüfe man, ob man den Sauna- und den Wellnessbereich unter den geltenden Bedingungen öffnen könne. Der Artikel wurde am 16. Juli um 12.37 Uhr aktualisiert.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Mit unserem E-Paper-Aktionsangebot erhalten Sie die wichtigsten News im Zeitungs-Format direkt nach Hause: Einen Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.

3 Kommentare