Samstag, 14.12.2019

|

15 Millionen Zuschuss: Bamberger Rathaus-Sanierung kann starten

Oberbürgermeister will auch den CO²-Ausstoß reduzieren - 16.11.2019 10:02 Uhr

Der Ursprung des in der Innenstadt gelegenen Gesamtkomplexes hat seine Wurzeln im Pfarrhof von St. Martin, der bereits 1276 erwähnt wird. © jakob-wiesinger/Pixabay/LizenzCC0


Eine Förderung von 15 Millionen Euro beschloss jetzt der Haushaltsausschuss des Bundestags. Dies teilte der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz (SPD) mit.

Oberbürgermeister Andreas Starke zeigte sich angesichts der finanziellen Unterstützung positiv gestimmt. Er schrieb auf seinem Twitter-Kanal: "Eine tolle Nachricht für Bamberg. Wir wollen unsere Denkmäler sanieren und energetisch auf den neuesten Stand bringen. Damit reduzieren wir den CO²-Ausstoß und bekennen uns zu unserer Verantwortung im Welterbe." Der Ursprung des in der Innenstadt gelegenen Gesamtkomplexes hat seine Wurzeln im Pfarrhof von St. Martin, der bereits 1276 erwähnt wird.

Die Stadt beteiligt sich nach einem Bericht von Radio Bamberg an den Gesamtkosten mit 30 Millionen Euro. Im Stadtrat war der Förderantrag bislang nicht bekannt.

evo/nn

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bamberg