Sonntag, 11.04.2021

|

69-Jährige stirbt bei Wohnhausbrand in der Bamberger Altstadt

Die Bewohnerin war erst am Tag zuvor von der Reha zurückgekommen - 13.03.2021 08:44 Uhr

Gegen 00.45 Uhr am Samstag brannte es in der Karolinenstraße, nahe der für ihre Kneipen bekannten Sandstraße. Beim Eintreffen der Rettungskräfte habe es bereits aus dem Fenster gequalmt, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Wie sich herausstellte, brannte es im zweiten Stock des Anwesens. Der Rauch sei schon von Weitem sichtbar gewesen.

Bilderstrecke zum Thema

Brand in der Bamberger Altstadt: 69-Jährige tot geborgen

In der Nacht zum Samstag ist in der Bamberger Karolinenstraße ein Feuer ausgebrochen. In dem betroffenen Wohnhaus lebte eine 69-Jährige, die erst tags zuvor von der Reha zurückgekehrt war. Die Feuerwehr konnte die Frau nur noch tot bergen. Insgesamt waren 80 Feuerwehrkräfte im Einsatz.


In dem Wohnhaus lebte eine 69-jährige Frau allein. Die Feuerwehrkräfte konnten sie nur noch tot bergen. Wie die Polizei mitteilt, sei die Frau erst am Vortag aus der Reha entlassen worden. Über dem Hauseingang hing noch eine Girlande mit dem Schriftzug "Willkommen zurück".

Weil befürchtet wurde, dass das Feuer auf angrenzende Gebäude übergreifen könnte, wurden vorsorglich die Bewohner der Nachbarhäuser evakuiert. Die Feuerwehr konnte das aber verhindern, sodass die Nachbarn schließlich wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Allerdings brach eine Zwischendecke des Brandobjektes ein und das Technische Hilfswerk musste das einsturgefährdete Gebäude stützen.

Insgesamt waren etwa 80 Feuerwehrkräfte im Einsatz, unterstützt durch mehrere Streifen der Polizeidienststellen Bamberg-Stadt und Bamberg-Land.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg