750 Tonnen: Schwertransport bahnt sich Weg durch Oberfranken

10.6.2021, 09:01 Uhr
Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
1 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
2 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
3 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
4 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
5 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
6 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
7 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
8 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
9 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
10 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
11 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
12 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
13 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wir haben folgende Story für Sie recherchiert:Seit Dienstagabend (08.06.2021) rollt ein 750 Tonnen schwerer Schwertransport durch Bayern - und das auf 66 Achsen mit 112 Metern Länge. Transportiert wird der erste von insgesamt vier Trafos, die zum Umspannwerk nach Würgau gebracht werden sollen. Durch den Transport kommt es immer wieder zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Gestartet ist der Schwertransport in Bamberg. Von einem Schiff wurde der 320 Tonnen schwere Trafo auf das Fahrzeug geladen. Der Transport gestaltete sich aufgrund des Gewichts als äußerst kompliziert. Das 112 Meter lange Fahrzeug musste kurz nach Start seine erste Komplikation erleben: das Fahrzeug samt Anhänger musste einen Kreisverkehr quer passieren. Nur kurze Zeit später kam es bereits zur nächsten Hürde: Nachdem der Schwerlaster eine weitere Verkehrsinsel passiert hatte, stellte sich ein Wagenfuß des Anhängers auf und klemmte in einer Achse fest. Der Schaden musste vor Ort behoben und repariert werden.
14 / 14

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5