Das sind die größten Arbeitgeber in Bamberg

24.7.2020, 15:17 Uhr
Swiss Post Solutions (SPS) ist die Tochter der Schweizerischen Post. Von Bamberg aus organisiert sie unter anderem Geschäftsprozesse von Unternehmen wie Amazon oder Siemens. Dabei dreht sich alles um Daten. Die Anzahl der Beschäftigten beläuft sich auf 600.
1 / 15
Platz 15: Swiss Post Solutions

© Swiss Post Solutions

Mit mehr als 50 Einzelmarken in den Bereichen lokale Medien, Fachverlage, Digital und Druckereien ist die Mediengruppe Oberfranken ein wichtiges Medienhaus. In Bamberg zählt das Unternehmen 750 Mitarbeiter.
2 / 15
Platz 14: Die Mediengruppe Oberfranken

Mit mehr als 50 Einzelmarken in den Bereichen lokale Medien, Fachverlage, Digital und Druckereien ist die Mediengruppe Oberfranken ein wichtiges Medienhaus. In Bamberg zählt das Unternehmen 750 Mitarbeiter.

RZB hat den Sprung vom konventionellen Leuchtenhersteller zum Generalisten für innovative lichttechnische Lösungen geschafft. Die RZB-Gruppe unterhält unabhängige Unternehmen in Mittelost, Malaysia und China sowie diverse Vertriebsbüros weltweit. Die Beschäftigungszahl liegt bei 650 Arbeitnehmerin am Bamberger Standort.
3 / 15
Platz 13: Die RZB-Gruppe

© RZB

Ende Juni waren bei der Sparkasse Bamberg 732 Personen beschäftigt. Darunter befinden sich 30 Auszubildende.
4 / 15
Platz 12: Die Sparkasse

© Sparkasse

Wieland ist ein Anbieter für Sicherheits- und Automatisierungstechnik und seit über 30 Jahren Weltmarktführer im Bereich der steckbaren Elektroinstallation für Gebäudetechnik. Das mittelständische Unternehmen beschäftigt 800 Mitarbeiter in Bamberg.
5 / 15
Platz 11: Wieland Electric

© Wieland Eletric

Auch wenn der französische Reifenhersteller Michelin sein Werk in Hallstadt bis Anfang 2021 schließen wird, beschäftigt das Unternehmen aktuell noch 858 Mitarbeitern. Über 50 Jahre lang zählte Michelin zu den wichtigsten Arbeitgebern in Bamberg.
6 / 15
Platz 10: Michelin

Auch wenn der französische Reifenhersteller Michelin sein Werk in Hallstadt bis Anfang 2021 schließen wird, beschäftigt das Unternehmen aktuell noch 858 Mitarbeitern. Über 50 Jahre lang zählte Michelin zu den wichtigsten Arbeitgebern in Bamberg. © MICHAL WACHUCIK, AFP

Zu den Tätigkeitsbereichen der Spedition Pflaum gehören der Transport, die Logistik sowie die Reparatur und die Wartung von Nutzfahrzeugen. Das Hauptquartier befindet sich in Strullendorf. Die Anzahl der Beschäftigten beträgt 1.250.
7 / 15
Platz 9: Spedition Pflaum

© Pflaum-Gruppe

Die Otto-Friedrich-Universität wurde 1647 gegründet und gehört heute mit mehr als 13 000 Studenten zu den mittelgroßen Universitäten Bayerns. Mit ihren zahlreichen Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeiter und vielen anderen Beschäftigten zählt sie 1372 Arbeitnehmer.
8 / 15
Platz 8: Die Universität Bamberg

© Uni Bamberg

Als Zulieferer im Bereich Automobil- und Maschinenbau stellt Schaeffler in Hirschaid unter anderem hydraulische Ventilspielausgleichselemente her. Aktuell werden in Hirschaid 1400 Mitarbeiter beschäfigt.
9 / 15
Platz 7: Schaeffler

© Schaeffler

Thomann ist Europas größtes Musikhaus und Versandlager. Egal ob Instrumente, Lichtequipement oder Beschallungstechnik: Die Auswahl ist groß. Der Standort in Treppendorf zählt über 1.400 Beschäftigte.
10 / 15
Platz 6: Thomann

© Thomann

Die Stadt Bamberg beschäftigt ohne Stadtwerke und Töchter 1.518 Mitarbeiter.
11 / 15
Platz 5: Die Stadt Bamberg

© JUERGEN SCHRAUDNER

Erzbischöfliche Ordinariat in Bamberg beschäftigt derzeit rund 1560 Mitarbeiter. Darin eingeschlossen sind neben dem Bereich Verwaltung auch das Pastorale Personal, das aber im gesamten Erzbistum (also nicht nur im Landkreis Bamberg) eingesetzt wird. Eingeschlossen sind auch die Mitarbeiter in den kirchlichen Schulen im gesamten Erzbistum sowie in den Bildungshäusern. Nicht eingeschlossen sind die Mitarbeiter/innen in den Pfarreien und Kirchenstiftungen, die jeweils selbstständige Rechtsträger sind und wozu auch die Kindertagesstätten gehören. Symbolbild.
12 / 15
Platz 4: Das Erzbistum Bamberg

Erzbischöfliche Ordinariat in Bamberg beschäftigt derzeit rund 1560 Mitarbeiter. Darin eingeschlossen sind neben dem Bereich Verwaltung auch das Pastorale Personal, das aber im gesamten Erzbistum (also nicht nur im Landkreis Bamberg) eingesetzt wird. Eingeschlossen sind auch die Mitarbeiter in den kirchlichen Schulen im gesamten Erzbistum sowie in den Bildungshäusern. Nicht eingeschlossen sind die Mitarbeiter/innen in den Pfarreien und Kirchenstiftungen, die jeweils selbstständige Rechtsträger sind und wozu auch die Kindertagesstätten gehören. Symbolbild. © Christina Sabrowsky/dpa

Brose ist weltweit der viertgrößte Automobilzulieferer in Familienbesitz. Das Unternehmen entwickelt und fertigt mechatronische Systeme für Fahrzeugtüren und -sitze sowie Elektromotoren und Elektronik, unter anderem für Lenkung, Bremsen, Getriebe und Motorkühlung. Am Standort in Hallstadt sind etwa 2300 Mitarbeiter beschäftigt.
13 / 15
Platz 3: Brose

© Brose

Als städtische Stiftung bildet die Sozialstiftung das Rückgrat der Kliniken, medizinischen Zentren, Pflegedienste und Seniorenstifte. Die Anzahl der Arbeitnehmer beträgt 4.700.
14 / 15
Platz 2: Die Sozialstiftung

© Konstanze Wutschig

Bosch
15 / 15
Platz 1: Bosch

© Werner Falk