23°

Donnerstag, 22.08.2019

|

"Hurensohn": 16-Jähriger beleidigt Rettungsdienst bei Notruf

Für den Jugendlichen endete die Nacht mit zwei Anzeigen - 09.07.2019 09:39 Uhr

Gegen 1.30 Uhr klingelte in der Nacht zum Dienstag das Telefon beim Rettungsdienst in Bamberg. Der Anrufer, ein 16-Jähriger, berichtete, dass sein Kumpel nicht mehr ansprechbar sei. Der 14-Jährige hatte offenbar nach dem Konsum von Alkohol und Drogen das Bewusstsein verloren. Doch laut Polizei vergriff sich der Anrufer ganz ordentlich im Ton: Er beleidigte den Notrufabnehmer demnach als "Hurensohn".

Vor einem Jugendheim in der Bamberger Innenstadt trafen Polizei und Rettungsdienst dann auf den Anrufer, seinen Freund sowie zwei weitere Jugendliche. Der 14-Jährige wurde umgehend zur Entgiftung in eine Klinik gebracht. Für den 16-jährigen Anrufer endete die Nacht mit zwei Anzeigen: Er muss sich wegen der Beleidigung verantworten, zudem ermittelt die Polizei auch noch wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. Den Polizisten gegenüber hatte er zugegeben Cannabis konsumiert zu haben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

als

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg