14°

Samstag, 15.05.2021

|

zum Thema

Mobiles Corona-Testzentrum: In Bamberg startet der Schnelltest-Bus

Acht neue Testmöglichkeiten im Stadtgebiet - 15.04.2021 16:35 Uhr

Ab dem 15. April fährt in Bamberg der Schnelltest-Bus.

15.04.2021 © Stadt Bamberg


Um ein Stück Normalität in den Alltag zu bringen, setzt die Bundesregierung verstärkt auf eine umfangreiche Teststrategie. Mit einem negativen Testergebnis sollen Bürger zukünftig in Geschäften, der Außengastronomie oder bei Kulturveranstaltungen einchecken können.

Verschiedene Teststellen in Bamberg

In der Stadt und dem Landkreis Bamberg gibt es bereits mehrere Schnelltest-Möglichkeiten. Neben Apotheken und Hausärzten steht den Bürgern auch die Abstrichstelle an der Galgenfuhr oder das Schnelltestzentrum am ZOB zur Verfügung.

Bilderstrecke zum Thema

Ablauf, Standorte, Kosten: Fragen und Antworten rund um die Corona-Impfung

Mehrere Impfstoffe gegen Covid-19 wurden bereits entwickelt und die ersten Dosen stehen schon zur Verfügung stehen - am 27. Dezember 2020 wurden die ersten Nürnbergerinnen und Nürnberger geimpft. Doch wie läuft das mit der Impfung ab? Ob Standort, Priorisierung oder Finanzierung: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Impfung gegen das Coronavirus.


Ab dem 15. April 2021 soll es ein weiteres Angebot für die Region geben: den Bamberger Schnelltest-Bus. Von Dienstag bis Freitag fährt das mobile Schnelltestzentrum acht Stationen im Bamberger Stadtgebiet an, wie die Stadt Bamberg mitteilte. Der Bus werde pro Station etwa 1,5 Stunden halten und bis zu 30 Tests durchführen.

"Testkapazitäten für den Gesundheitsschutz erhöhen"

"Wir wollen damit die Testkapazitäten für den Gesundheitsschutz erhöhen und vor Ort ein bürgerfreundliches Angebot machen", erklärt Oberbürgermeister Andreas Starke. Betrieben wird der Schnelltest-Bus, genauso wie das Schnelltestzentrum am ZOB, von der Hygiene Technologie Kompetenzzentrum GmbH, einem Tochter-Unternehmen der Sozialstiftung Bamberg.


Inzidenz dreimal über 100: Notbremse in Stadt und Landkreis Bamberg


Das Angebot steht für alle Bürger kostenlos zur Verfügung. Wer sich testen lassen möchte, muss sich vorher nicht anmelden, sollte aber seinen Personalausweis mit zur Teststelle bringen. Ab dem 15. April 2021 können sich Testwillige an folgenden Haltestellen einfinden:

- Dienstag: 9.30 bis 11 Uhr Kunigundenschule/Gartenstadt, 12.30 bis 14 Uhr Wendeplatte an der Kemmerstraße/Kramersfeld-Buckertshof.

- Mittwoch: 9.30 bis 11 Uhr Gaustadt/Wendeplatte am Slyvanersee, 12.30 bis 14 Uhr Gereuth/Wunderburg Grünfläche am Wolfgangsplatz.

- Donnerstag: 9.30 bis 11 Uhr Weißenburgerstraße/ Bamberg-Ost, 12.30 bis 14 Uhr Unterer Parkplatz vor dem Fuchsparkstadion/Bamberg-Ost.

- Freitag: 9.30 bis 11 Uhr Parkbucht nach der Haltestelle St. Urban, Bamberg-Süd-West, 12.30 bis 14 Uhr Parkplatz gegenüber Hotel Burger Hof/Bug.

Bilderstrecke zum Thema

Notbremse und leichte Öffnungen: Diese Regeln gelten in Bayern bis 9. Mai

100 statt 165: Die Corona-Regeln an bayerischen Schulen bleiben wie gehabt. Manche Geschäfte dürfen sich aber über Lockerungen freuen. Dieser Regeln gelten in Bayern bis zum 9. Mai.


Ella Gößelein

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg