Sonntag, 16.05.2021

|

zum Thema

Schulen in Bamberg: Ab Montag wieder Distanzunterricht

Kitas weiterhin in Notbetreuung - 16.04.2021 14:21 Uhr

In den Kitas in Stadt und Landkreis Bamberg gilt in der kommenden Woche Notbetreuung. 

26.03.2021 © Monika Skolimowska, NN


In Stadt und Landkreis Bamberg tritt die Notbremse in Kraft und das öffentliche Leben wird weiter eingeschränkt. Nachdem die 7-Tages-Inzidenz jeweils drei Tage hintereinander über 100 lag, gelten nun stärkere Kontaktbeschränkungen, klare Auflagen im Einzelhandel und eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Die Beschränkungen betreffen auch die Schulen und Kitas in der Umgebung.

Einschränkungen für Schulen und Kitas

So gilt in Schulen und Kitas in Stadt und Landkreis Bamberg in der kommenden Woche Distanzunterricht und Notbetreuung. Darauf einigte sich die Corona-Koordinierungsgruppe der beiden Kommunen am heutigen Freitag, wie das Landratsamt Bamberg mitteilte.


Baumärkte teils wieder dicht: Das gilt seit Montag in Bayern


Bereits vergangene Woche blieben Schulen und Kitas geschlossen. Nach ausführlichen Beratungen hatte sich die Koordinationsgruppe trotz eines Inzidenzwerts von unter 100 zu dieser Maßnahme entschieden.

Bilderstrecke zum Thema

Das sind die großen Gewinner der Corona-Pandemie

Corona hat unser aller Leben gehörig durcheinander gebracht. Vieles ist schwieriger geworden, die Pandemie hat etliche zu Verlierern werden lassen. Es gibt jedoch durchaus auch Branchen, die profitieren können.


Nun liegt die 7-Tages-Inzidenz für den Landkreis Bamberg mit 127,1 schon den fünften Tag in Folge über der 100er-Marke. Damit gebe es, im Gegensatz zur vorangegangenen Woche, keinen Entscheidungsspielraum, erklärt Landrat Johannes Kalb (CSU).

Inzidenz in der Stadt Bamberg unter 100

In der Stadt Bamberg befand sich die Inzidenz von Dienstag bis Donnerstag über 100 und am heutigen Freitag mit 94,3 knapp darunter. Trotzdem entschied sich die Stadt Bamberg nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt dazu, die bereits bestehenden Regelungen fortzuführen. „Wir bleiben bei der Entscheidung von letzter Woche, um nicht mitten in der kommenden Woche die Notbremse ziehen zu müssen und Planbarkeit für die Eltern und Schulen zu gewährleisten“, so Bambergs zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (Grüne).

Bilderstrecke zum Thema

Notbremse und leichte Öffnungen: Diese Regeln gelten in Bayern bis 9. Mai

100 statt 165: Die Corona-Regeln an bayerischen Schulen bleiben wie gehabt. Manche Geschäfte dürfen sich aber über Lockerungen freuen. Dieser Regeln gelten in Bayern bis zum 9. Mai.


Die Entscheidung sei auch beeinflusst durch die Inzidenzwerte der um Bamberg liegenden Landkreise, welche sich auschließlich über 100 befinden. „Die Situation hat sich im Vergleich zur Vorwoche nicht verbessert“, so die Leiterin des Fachbereiches, Dr. Susanne Paulmann. Deshalb sei es für das Gesundheitsamt schwer absehbar, wie sich das Infektionsgeschehen weiterentwickelt.


Verschärfung im Handel, Testpflicht in Schulen: Diese Regeln gelten


Die Entscheidungen zur Schließung von Kitas und Schulen finden laut Landratsamt Bamberg immer in Absprache zwischen Stadt und Landkreis statt. „Stadt und Landkreis arbeiten als Bildungsregion zusammen. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler, insbesondere an den weiterführenden Schulen in der Stadt, kommen aus dem Umland“, betont Bildungsreferent Dr. Matthias Pfeufer.


Kostenlose Corona-Schnelltests: Das sind die Angebote in Stadt und Landkreis Bamberg


Die vierten Klassen der Grundschulen sowie die elften Klassen von Gymnasien und Fachoberschulen sowie alle weiteren Abschlussklassen sind auch künftig unabhängig von der Inzidenz im Präsenz- beziehungsweise Wechselunterricht.

Ella Gößelein

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg