Schutzengel an Bord

Schwerer Unfall im Landkreis Bamberg: Auto von 18-Jährigem in zwei Hälften gerissen

11.11.2022, 21:39 Uhr
Der 18-jährige Fahrer eines Audi A6 war gegen 18:45 Uhr zwischen Appendorf und Oberhaid mit seinem Auto von der Fahrbahn der BA34 abgekommen
1 / 12

Der 18-jährige Fahrer eines Audi A6 war gegen 18:45 Uhr zwischen Appendorf und Oberhaid mit seinem Auto von der Fahrbahn der BA34 abgekommen © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Der Wagen prallte anschließend gegen einen Baum.
2 / 12

Der Wagen prallte anschließend gegen einen Baum. © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Der Aufprall war so heftig, dass das Auto in zwei Hälften gerissen wurde.
3 / 12

Der Aufprall war so heftig, dass das Auto in zwei Hälften gerissen wurde. © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Wie durch ein Wunder konnte der Mann sein völlig zerstörtes Fahrzeug noch selbstständig verlassen. 
4 / 12

Wie durch ein Wunder konnte der Mann sein völlig zerstörtes Fahrzeug noch selbstständig verlassen.  © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Er kam verletzt in ein Krankenhaus.
5 / 12

Er kam verletzt in ein Krankenhaus. © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Ein Beifahrer hätte den Unfall vermutlich nicht überlebt.
6 / 12

Ein Beifahrer hätte den Unfall vermutlich nicht überlebt. © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer im Landkreis Bamberg am Freitagabend (11.11.22). Bei einem Unfall ist sein Wagen in zwei Hälften gerissen worden, nachdem dieser mit einem Baum kollidiert war. Wie durch ein Wunder konnte der Mann sein völlig zerstörtes Fahrzeug noch selbstständig verlassen. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. 
 
 Der 18-jährige Fahrer des Audi war gegen 18:45 Uhr zwischen Appendorf und Oberhaid mit seinem Auto von der Fahrbahn der BA34 abgekommen und im weiteren Verlauf mit einem Baum kollidiert. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto längsseitig in zwei Hälften gerissen wurde. Ein Beifahrer hätte den Unfall vermutlich nicht überlebt.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25433
7 / 12

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer im Landkreis Bamberg am Freitagabend (11.11.22). Bei einem Unfall ist sein Wagen in zwei Hälften gerissen worden, nachdem dieser mit einem Baum kollidiert war. Wie durch ein Wunder konnte der Mann sein völlig zerstörtes Fahrzeug noch selbstständig verlassen. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. 
 
 Der 18-jährige Fahrer des Audi war gegen 18:45 Uhr zwischen Appendorf und Oberhaid mit seinem Auto von der Fahrbahn der BA34 abgekommen und im weiteren Verlauf mit einem Baum kollidiert. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto längsseitig in zwei Hälften gerissen wurde. Ein Beifahrer hätte den Unfall vermutlich nicht überlebt.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25433
8 / 12

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer im Landkreis Bamberg am Freitagabend (11.11.22). Bei einem Unfall ist sein Wagen in zwei Hälften gerissen worden, nachdem dieser mit einem Baum kollidiert war. Wie durch ein Wunder konnte der Mann sein völlig zerstörtes Fahrzeug noch selbstständig verlassen. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. 
 
 Der 18-jährige Fahrer des Audi war gegen 18:45 Uhr zwischen Appendorf und Oberhaid mit seinem Auto von der Fahrbahn der BA34 abgekommen und im weiteren Verlauf mit einem Baum kollidiert. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto längsseitig in zwei Hälften gerissen wurde. Ein Beifahrer hätte den Unfall vermutlich nicht überlebt.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25433
9 / 12

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer im Landkreis Bamberg am Freitagabend (11.11.22). Bei einem Unfall ist sein Wagen in zwei Hälften gerissen worden, nachdem dieser mit einem Baum kollidiert war. Wie durch ein Wunder konnte der Mann sein völlig zerstörtes Fahrzeug noch selbstständig verlassen. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. 
 
 Der 18-jährige Fahrer des Audi war gegen 18:45 Uhr zwischen Appendorf und Oberhaid mit seinem Auto von der Fahrbahn der BA34 abgekommen und im weiteren Verlauf mit einem Baum kollidiert. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto längsseitig in zwei Hälften gerissen wurde. Ein Beifahrer hätte den Unfall vermutlich nicht überlebt.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25433
10 / 12

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer im Landkreis Bamberg am Freitagabend (11.11.22). Bei einem Unfall ist sein Wagen in zwei Hälften gerissen worden, nachdem dieser mit einem Baum kollidiert war. Wie durch ein Wunder konnte der Mann sein völlig zerstörtes Fahrzeug noch selbstständig verlassen. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. 
 
 Der 18-jährige Fahrer des Audi war gegen 18:45 Uhr zwischen Appendorf und Oberhaid mit seinem Auto von der Fahrbahn der BA34 abgekommen und im weiteren Verlauf mit einem Baum kollidiert. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto längsseitig in zwei Hälften gerissen wurde. Ein Beifahrer hätte den Unfall vermutlich nicht überlebt.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25433
11 / 12

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer im Landkreis Bamberg am Freitagabend (11.11.22). Bei einem Unfall ist sein Wagen in zwei Hälften gerissen worden, nachdem dieser mit einem Baum kollidiert war. Wie durch ein Wunder konnte der Mann sein völlig zerstörtes Fahrzeug noch selbstständig verlassen. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. 
 
 Der 18-jährige Fahrer des Audi war gegen 18:45 Uhr zwischen Appendorf und Oberhaid mit seinem Auto von der Fahrbahn der BA34 abgekommen und im weiteren Verlauf mit einem Baum kollidiert. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto längsseitig in zwei Hälften gerissen wurde. Ein Beifahrer hätte den Unfall vermutlich nicht überlebt.  Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/25433
12 / 12

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5