Unbekannter verschüttet stinkende Flüssigkeit in Sex-Wohnung

21.9.2016, 11:59 Uhr
Eine Attacke mit einer unbekannten Substanz sorgte in Bamberg für Aufregung in einem Bordell.

Eine Attacke mit einer unbekannten Substanz sorgte in Bamberg für Aufregung in einem Bordell. © NEWS5/Merzbach

Der Mann hatte gegen 0.30 Uhr ein Fenster zum Etablissement am Laubanger eingeschlagen und zwei Zimmertüren eingetreten, wie die Polizei berichtet. In den Zimmern der Wohnung, in der Sexualdienstleistungen angeboten werden, verschüttete er eine übel riechende, flüssige Substanz. Anschließend flüchtete der Mann. Vier Frauen konnten ins Freie gelangen, sie blieben unverletzt. Mit Schutzanzügen und Gasmasken untersuchten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Räume und lüfteten die Wohnung. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 2.000 Euro. Welche Flüssigkeit der Mann verschüttete, ist noch unklar und Gegenstand der Untersuchungen.



Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Personen, die in der Nacht zum Mittwoch verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Straße "Laubanger" wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei Bamberg zu melden.