23°

Sonntag, 15.09.2019

|

zum Thema

Bayerische Schülerin sagt Mikroplastik in Kosmetik den Kampf an

Unzureichende Kennzeichnung auf Hautcremes, Shampoos und Co. - 25.08.2019 12:11 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Plastik, nein danke! Zehn Alternativen für ein Leben ohne Kunststoff

Knapp 25 Kilo Plastikmüll hinterlässt jeder Deutsche im Jahr. Lediglich aus der Hälfte dessen, was im gelben Sack landet, entstehen neue Produkte. Der Rest wird verbrannt und belastet unsere Umwelt. Allerdings kann jeder dazu beitragen, dass weniger Plastikmüll anfällt. Welche plastiksparenden Alternativen es gibt, verraten wir hier!


"Damit hätte ich nie gerechnet", so Lisa. Mikroplastik wird von der Kosmetikindustrie etwa in Hautcremes oder Shampoos verwendet. Es gilt als schwer abbaubar. Umweltschützer vermuten, dass sich die Plastikteilchen etwa im Erdreich und in Gewässern absetzen. Die Schülerin aus Raubling (Landkreis Rosenheim) stört es, dass Mikroplastik nicht als solches gekennzeichnet ist.

Viele Menschen würden nach Ansicht von Lisa aber gerne auf Mikroplastik verzichten. "Nur über bestimmte Apps oder Ratgeber ist es dem Verbraucher möglich, es zu vermeiden, Kosmetika mit Mikroplastik zu kaufen. Das ist nicht verbraucherfreundlich", ärgerte sich die Schülerin.

Mit ihrer Petition hoffe sie außerdem, dass mehr Firmen auf Erdöl und Mikroplastik verzichten. Die Schülerin hat an ihrem Gymnasium gemeinsam mit ihrer besten Freundin eine Umwelt AG gegründet. Dabei sei auch die Idee für die Online-Petition entstanden, die sich an Verbraucherministerin Christine Lambrecht (SPD) richtet. Nach der Sommerpause möchte sie Kontakt mit der Ministerin aufnehmen.

Bilderstrecke zum Thema

Zehn Dinge, die Sie über Plastik wissen müssen

Wussten Sie, dass in einer Plastiktüte mehr Erdöl steckt als in vier Schnapsgläser passt? Oder dass weit mehr als die Hälfte aller Fische in der Nordsee Kunststoffteile im Körper haben? Zehn Fakten rund um ein Material, das uns täglich in unserem Alltag begegnet - und das einige Überraschungen bereithält.


 

dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region