Rettungshubschrauber im Einsatz

Außentreppe in Pottensteiner Ortsteil stürzt ein: Zwei Schwerverletzte

21.5.2022, 13:53 Uhr
Ein Schwerverletzter wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

© BRK Ein Schwerverletzter wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Nach einem Notruf alarmierte die Integrierte Leitstelle Bayreuth/ Kulmbach kurz vor 16 Uhr die sogenannten nächsterreichbaren Rettungsmittel zu einem Einsatz in einem Ortsteil der Stadt Pottenstein. Dort waren ersten Meldungen entsprechend zwei Personen von einer durchgebrochenen Treppenplattform einer Außentreppe abgestürzt.

Der Einsatzalarm ging an den diensthabenden Einsatzleiter des Malteser Hilfsdienstes, den Notarzt und Rettungswagen des BRK-Kreisverbandes Bayreuth, des BRK aus Pegnitz und einen Rettungswagen des ASB aus Gräfenberg. Die vom Bayreuther BRK betriebene Leitstelle alarmiert in solchen Fällen auch landkreisüberschreitend diejenigen Rettungsmittel, die aufgrund der gemeldeten Verletzungsmuster, der Anzahl der Verletzten und des Unfallherganges erforderlich und am schnellsten an der Unfallstelle sind.

Wegen der festgestellten Verletzungen forderte der Einsatzleiter Rettungsdienst auf Bitten des Notarztes über die Leitstelle einen Rettungshubschrauber nach. Aufgrund der Kürze der Flugzeit wurde der Rettungshubschrauber aus Nürnberg der DRF Luftrettung an den Einsatzort gerufen.

Ein Patient kam mit dem Hubschrauber, der zweite Patient mit einem Rettungswagen des BRK in verschiedene Krankenhäuser.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.