16°

Mittwoch, 15.07.2020

|

Bei Routinekontrolle: Drogenhändler flogen auf

Ein Kilogramm Marihuana im Auto versteckt - 02.06.2020 14:47 Uhr

Gegen 17.45 Uhr nahm sich die Streife einen Wagen vor, der auf der Äußeren Bayreuther Straße in Nürnberg unterwegs war. Die Polizisten fragten nach den Papieren, doch der Fahrer konnte keinen Führerschein vorzeigen. Im Verlauf der Prüfung stellte sich heraus, dass laut Polizeipressestelle der 23-Jährige gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Außer dem Fahrer saßen noch zwei weitere junge Männer (17,18) im Wagen.

Der jüngere von den Mitfahrenden wurde im Verlauf der Kontrolle sichtlich nervöser. Der Grund lag bald auf der Hand: Als die Beamten das Fahrzeug durchsuchten, entdeckten sie rund ein Kilogramm Marihuana.

Die Polizisten leiteten ein Verfahren gegen die drei jungen Männer ein, wegen des Verdachts, mit Drogen gehandelt zu haben. Der 23-Jährige muss zudem mit einem Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth werden der 18- und der 23-Jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der wird über die Haftfrage entscheiden. Der 17-Jährige wurde entlassen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg