Dienstag, 22.10.2019

|

zum Thema

Bis Dienstag: Zugverkehr zwischen Nürnberg und Bamberg gestört

ICE werden umgeleitet - Passagiere werden gebeten, in Würzburg umzusteigen - 22.09.2019 15:14 Uhr

Bei einem Böschungsbrand an der Bahnstrecke zwischen Forchheim und Hirschaid in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden Signal- und Kabelanlagen so stark beschädigt, dass die Strecke zwischen Bamberg und Nürnberg für den überregionalen Bahnverkehr vorübergehend gesperrt werden musste.

Bilderstrecke zum Thema

Die Strecke Nürnberg - Bamberg: Eine der wichtigsten Verkehrsachsen

Am 1. September 1844 wurde die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg eröffnet, die nicht nur für den Regionalverkehr in Mittel- und Oberfranken eine herausragende Rolle spielt. Seit der deutschen Wiedervereinigung hat sie auch im Fernverkehr eine große Bedeutung. Kommen Sie mit auf eine kleine Zeitreise!


Die Feuerwehren seien bis 3.45 Uhr im Einsatz gewesen, erklärt Dennis Friedrich von der Feuerwehr Forchheim. Die Einsatz-Fahrzeuge, unter anderem ein großes Tanklöschfahrzeug, das 4500 Liter Löschwasser fasst, mussten mehrfach an nahegelegenen Hydranten mit neuem Wasser aufgefüllt werden. Zu Kontrollzwecken wurde eine Wärmebildkamera verwendet. Die Feuerwehr vermutet, dass die Bremse eines Güterzugs Funkenflug und somit den Brand ausgelöst hat.

Auf der wichtigen Nord-Süd-Verbindung läuft nach Angaben der Bahn ein großer Teil des Verkehrs zwischen München und Berlin. "Und dann ist ja auch noch Oktoberfest - da sind nach unseren Erfahrungen mehr Menschen mit dem Zug Richtung München unterwegs", sagte eine Sprecherin der Bahn. Voraussichtlich bis zum Dienstag, 24. September, soll die Sperrung andauern.

Für den S-Bahn-Verkehr bedeutet das:

Zwischen Nürnberg und Forchheim verkehren ausschließlich die S-Bahnen der Linie S1. Die Regionalzüge in und aus Richtung Schweinfurt sowie Lichtenfels beginnen und enden in Bamberg. Ein Schienenersatzverkehr mit Bus und Großraumtaxis zwischen Forchheim und Bamberg ist eingerichtet.

Folgende Fernzugstrecken sind betroffen:

  • ICE-Sprinter Berlin - Halle (Saale) - Erfurt - Nürnberg - München
  • ICE-Züge Hamburg - Berlin - Leipzig - Erfurt - Nürnberg - Ingolstadt - München
  • ICE-Züge Hamburg - Berlin - Halle (Saale) - Erfurt - Nürnberg - Augsburg - München
  • ICE-Züge Berlin - Halle (Saale) - Erfurt - Nürnberg - Passau - Linz - Wien

Alle Fernverkehrszüge der DB werden zwischen Nürnberg und Erfurt umgeleitet, die Halte in Bamberg und Erlangen werden nicht angefahren. Reisende auf der Strecke zwischen Bamberg und Nürnberg beziehungsweise München bittet die Bahn, über Würzburg zu fahren.

Passagiere, die von Bamberg aus in Richtung Erfurt, Leipzig, Halle (Saale) oder Berlin unterwegs sind, werden darum gebeten, von Bamberg aus nach Hallstadt zu fahren und dort umzusteigen. Während der Streckensperrung halten in Hallstadt verschiedene zusätzliche Züge des Fernverkehrs. Generell kann sich laut Bahn die Reisezeit um bis zu zwei Stunden verlängern.

Bilderstrecke zum Thema

Böschungsbrand an den Bahngleisen bei Forchheim

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben entlang der Bahnstrecke zwischen Forchheim und Hirschaid die Flammen gewütet.


Der Böschungsbrand war gegen 0 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag ausgebrochen. Die Feuerwehr Forchheim, die bei der Löschung der Feuer involviert war, berichtet von mehreren, auf vier Kilometern entlang der Bahngleise verteilten Brandherden. Neben Gras und Büschen standen auch Teile der Signalkabeltrasse in Flammen, so die Feuerwehr. Im Laufe der Löscharbeiten wurden die Feuerwehren Bammersdorf und Eggolsheim hinzugerufen. In einem Facebook-Video zeigt die Feuerwehr Forchheim Aufnahmen des Brandes.

+++ Alle Störungen auf den Bahnstrecken der Region lesen Sie in unserem Strecken-Ticker. +++

Sie haben auch Geschichten rund um ihre Zugfahrten zu erzählen? Treten Sie der jeweiligen Facebook-Gruppe bei:

1. Da sind zunächst die Regional- und S-Bahnen in Richtung Bamberg über Erlangen und Forchheim sowie die verbunden Nebenstrecken. Hier können Sie der Facebook-Gruppe beitreten!

2. Die Facebook-Gruppe für Bahnfahrer von und in Richtung Würzburg plus alle Nebenstrecken findet sich unter diesem Link.

3. Wer die Strecke Richtung Ansbach Schwabach, Roth und Treuchtlingen nutzt, ist hier genau richtig. Unter diesem Link können Sie der Gruppe beitreten.

4. Alle, die in Richtung Neumarkt, Regensburg, Allersberg oder München unterwegs sind, sollten sich in dieser Facebook-Gruppe beteiligen.

5. Zu guter Letzt gibt es noch eine Seite für die Reisenden in Richtung Pegnitz und Bayreuth und die Nutzer der Gräfenbergbahn. Hier können Sie der Gruppe beitreten. Die fünf Facebook-Gruppen werden von unserer Redaktion betreut und moderiert.

Uns geht es nicht darum, den Zug der Zeit ins negative Licht zu rücken, sondern zu dokumentieren, wie das Leben in und mit der Bahn aktuell funktioniert. Was ist gut, was läuft verkehrt? Die Ergebnisse fassen wir zusammen und liefern Hintergrundberichte.

Dieser Artikel wurde am 22. September um 13.46 Uhr aktualisiert.

afr/lvm

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Bamberg, Hirschaid