20°

Montag, 06.07.2020

|

zum Thema

Corona: Diese Hilfsangebote gibt es in der Region

Notfallnummern, Seelsorge, Beratung zur Bewältigung der Pandemie und des Lockdown - 29.04.2020 14:59 Uhr

Ehrenamtliche Helfer besorgen Lebensmittel für Senioren und Kranke. © Sven Hoppe, dpa


In Mittelfranken

Die Beauftragte für Frauen und Kinder im Polizeipräsidium Mittelfranken hat die Telefonnumer (0911) 21121344.

Der Krisendienst Mittelfranken berät Menschen in seelischen Notlagen telefonisch unter (0911) 424855-0 sowie online - täglich von 9 Uhr bis 24 Uhr.

Der Verein Kiss Mittelfranken hat für Selbsthilfegruppen unter kiss-mfr.de/online-treff ein Portal zum Zusammenkommen freigeschaltet.

Die Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. Nürnberg/Fürth übernimmt die Steuererklärung 2019 und berät alle Personen in systemrelevanten Berufen im Rahmen einer Mitgliedschaft für pauschal 39 Euro ohne Aufnahmegebühr, Tel. (0911) 2427200. 

Die Service-Hotline der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken und der Handwerkskammer für Mittelfranken zur Corona-Soforthilfe ist unter Tel. (0911) 1335-1555 von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 17 Uhr, besetzt. Weitere Links und Informationen rund um Handeln in der Pandemie können Interessierte auch auf www.ihk-nuernberg.de erhalten.

Das Kinder- und Jugend-Notruf-Telefon des Kinder- und Jugendnotdienstes Nürnberg (KJND) ist täglich rund um die Uhr (0 Uhr bis 24 Uhr) unter Tel. (0911) 231333 erreichbar. 

Hilfen unterschiedlicher Art können auf der Plattform Nachbarn helfen erfragt und erbeten werden. Zwischen Nachhilfe und Einkaufsdiensten ist dort einiges gelistet. Das Angebot kommt aus Nürnberg und gilt für Stadt, Region und gesamte Republik. 

Hier die Auflistungen für die einzelnen Gegenden unserer Region:

Bilderstrecke zum Thema

Die Fehler beim Tragen einer Schutzmaske - und wie es richtig geht

Wir alle müssen uns an sie gewöhnen: Masken werden uns im Alltag intensiver begleiten. Doch es gibt Fallstricke bei der Handhabung - wir haben Tipps für die richtige Anwendung.


Bayernweit

Für besorgte Bürgerinnen und Bürger wurde am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) eine Coronavirus-Hotline mit der Nummer (09131) 6808-5101 eingerichtet.

Die Bayerische Staatsregierung hat eine Corona-Hotline für alle Bürger und Bürgerinnen im Freistaat eingerichtet, sie ist täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr unter der Tel. (089) 122220 besetzt.

Deutschlandweit

Die deutschlandweite "Nummer gegen Kummer" für Kinder und Jugendliche ist kontaktierbar unter Tel. 116111 von Montag bis Samstag von 14 Uhr bis 20 Uhr und funktioniert selbstverständlich auch anonym. 

Die allgemeine Telefonseelsorge erreicht man unter Tel. (0800) 1110111 oder (0800) 1110222.

Die Kassenärztliche Vereinigung (KVB) wählt man an unter Tel. 116117.  Sie weist auf Folgendes hin: Wer glaubt, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, wendet sich zunächst telefonisch an seinen Hausarzt, seine Hausärztin oder an die KVB. 


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg