18°

Dienstag, 07.07.2020

|

zum Thema

Corona im Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim: Hier gibt es Hilfe

Einkaufservice, Botengänge und mehr: Menschen unterstützen einander - 29.04.2020 14:22 Uhr

Die Einkaufshilfe des TV 1860 Bad Windsheim in der Corona-Krise um Fabian Mohr und Anne Frühwirth unterstützt Menschen, die zur Risikogruppe gehören. © Bastian Lauer


Kommunale Angebote

Allgemeine Informationen vermittelt das Landratsamt auf seiner Webseite www.kreis-nea.de, bei medizinischen oder unternehmerischen Belangen ist das Bürgertelefon unter Tel. (09161) 925050 von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 12 Uhr sowie Montag bis Donnerstag auch von 14 Uhr bis 16 Uhr zuständig.

Gastro/Services

Auf der Plattform www.neustadt-bleibt-zuhause.de ist ein Sammelsurium für verschiedene Bedürfnisse angelegt: Gastronomen, die liefern, Einzelhandel (darunter Apotheken, Buchhandlungen, Wellness-Produkte, Kleidung sowie Schuhe, ein Uhrendoktor oder Spielzeugläden, uvm.), der liefert, Fernberatungen verschiedener Anbieter oder auch Einkaufsservices, die telefonisch unter (0151) 40490610 zu erfragen sind. 

Nachbarschaftshilfe/Einkäufe

Für Risikogruppen-Mitglieder, ältere und geflüchtete Mitmenschen erledigt auch die Nachbarschaftshilfe Neustadt/Aisch-Bad Windsheim (www.ueberzaunundgrenze.de) Besorgungen.

Ebenfalls hilft das Netzwerk über die Caritas per Mail an freiwilligenzentrum@caritas-nea.de oder Telefon (0178) 1524115. Erreichbar ist die Koordinationsstelle von "Über Zaun und Grenze" im Freiwilligenzentrum "mach mit!" der Caritas auch unter Telefon (09161) 888919.

Auch der TV 1860 Bad Windsheim hat ein Netz an Helfern und Helferinnen installiert, die beim Einkaufsdienst in alle Stadtteile mithelfen. Anfragen richten sich an die Mobilfunknummer (0163) 7903615, Bestellungen werden von Montag bis Freitag über diesen Anschluss zwischen 8 Uhr und 12 Uhr angenommen. Die Sportler liefern immer dienstags bis freitags bis 18 Uhr. 

Das Portal ja-freili.de listet Gastronomen und diverse Einzelhändler auf, die ihre Dienstleistungen liefern oder anderweitig anbieten können.

In Burgbernheim haben sich Helfer über die Facebookgruppe "Berna hält zam" organisiert. Wer mithelfen will oder selbst Hilfe braucht, kann sich unter Tel. (0160) 98193643 melden.

Bilderstrecke zum Thema

Die Fehler beim Tragen einer Schutzmaske - und wie es richtig geht

Wir alle müssen uns an sie gewöhnen: Masken werden uns im Alltag intensiver begleiten. Doch es gibt Fallstricke bei der Handhabung - wir haben Tipps für die richtige Anwendung.



Über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Burgbernheim, Neustadt