20°

Sonntag, 05.07.2020

|

zum Thema

Corona in Nürnberg und der Region: Das ist der aktuelle Stand

In Mittelfranken sind 4.894 Menschen mit dem Virus infiziert - 04.07.2020 14:21 Uhr

Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sind seit Beginn der Zählung 48.633 Menschen im Freistaat positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Davon gelten 45.290 Personen inzwischen wieder als genesen. Die Anzahl der Genesenen beruht auf einer Schätzung, die sich an den Kriterien des Robert-Koch-Instituts orientiert. 2.597 Menschen sind im Freistaat bereits mit oder an der Krankheit gestorben (Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Stand: 04.07.2020; 09.00 Uhr)

In Deutschland gibt es mindestens 9.010 Tote. In der Bundesrepublik haben sich mindestens 196.096 Menschen mit dem Virus infiziert.

Corona-Fälle in Nürnberg

Bis 3. Juli, 12.00 Uhr, registrierte das Gesundheitsamt 1.116 (+2) identifizierte Infektionsfälle. Davon befinden sich 22 (+1) Personen in Quarantäne, 1.045 (+1) Personen wurden aus der Quarantäne entlassen. 49 (+0) Personen sind verstorben. (Quelle: Stadt Nürnberg)

In Klammern ist jeweils die Veränderung der Fallzahlen zum Vortag beziehungsweise der letzten Meldung angezeigt.

Aktuelle Anzahl an Corona-Fällen in den bayerischen Regierungsbezirken:

Mittelfranken: 4.894 Personen (4 Fälle mehr als am Vortag)

Oberfranken: 3.913 Personen (1 Fall mehr als am Vortag)

Unterfranken: 3.543 Personen (8 Fälle mehr als am Vortag)

Oberpfalz: 5.428 Personen (6 Fälle mehr als am Vortag)

Niederbayern: 4.851 Personen (10 Fälle mehr als am Vortag)

Oberbayern: 21.977 Personen (38 Fälle mehr als am Vortag)

Schwaben: 4.027 Personen (8 Fälle mehr als am Vortag)

(Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Stand: 04. Juli 2020, 9 Uhr.)

Hintergründe zu den Zahlen, die das Robert-Koch-Institut veröffentlicht, finden Sie hier.

Live-Stream aus Nürnberg: Airport-Festivals finden doch statt

Auf seine beiden dicken Sommerpartys will der Nürnberger Radiosender trotz Corona nicht verzichten und feiert auch in diesem Jahr die "N1 Super Sommer Sause" und das "Latin Airport Festival“. Nur in einem anderen Format, denn Großveranstaltungen sind bekanntlich noch verboten.

Bei Corona-Fällen in Kitas: Was Eltern wissen sollten

Kindergartenkinder sind in Quarantäne, aber ihre Geschwister können weiter in Krippen und Schulen gehen? Das Vorgehen des Gesundheitsamts bei einem Corona-Fall kann Familien irritieren, wie ein aktuelles Beispiel aus Fürth zeigt. Weil man auch künftig mit Schließungen im Kita-Bereich rechnen muss, geben wir Antworten auf wichtige Fragen.

USK löst Pulk in Nürnbergs Zentrum auf: So sorgen andere Städte vor

Freunde treffen, den Sommer genießen – das wollen nicht nur junge Nürnberger. Ende Juni griff in der Stadt das USK ein. Wie aber sorgt man dafür, dass auf öffentlichen Plätzen genügend Abstand eingehalten wird? DieKonzepte von Nürnbergs Nachbarstädten.

So hat Corona den Alltag eines Klinikseelsorgers verändert

Zurzeit gibt es keine Covid-19-Kranken auf den Intensivstationen des Klinikum Nürnbergs. Das war vor kurzem noch anders. Insgesamt 77 Betroffene sind hier behandelt worden. Klinikseelsorger Anton Baier hat Kontakt zu ihren Angehörigen gehalten.

Nürnberger Pferdewirt: "Ausfahrten und Feste fehlen den Pferden"

Weil sämtliche Festzüge ausfallen, sind die Pferde von Bauer Thomas Drechsler auf Menschen-Entzug. Deshalb hat sich der Pferdewirt aus Nürnberg andere Wege ausgedacht, um seine Tiere bei Laune zu halten.

Fränkischer Arzt weigert sich, Maske zu tragen: Patienten informieren Polizei

Gerade Mediziner müssten es eigentlich besser wissen: Weil ein Arzt und seine Angestellten aus Feuchtwangen während der Arbeit keine Masken getragen haben, ermittelt nun die Polizei.

Darum sind die städtischen Sporthallen in Nürnberg noch zu

Ein Bereich, in den mit den Lockerungen dieser Tage ein wenig Normalität zurückkehrt, ist der Sport. Doch während die einen schon zurück in ihren Hallen sind, müssen sich andere noch gedulden - vor allem, wenn ihr Training in einer städtischen Sporthalle stattfindet. Denn die sind weiterhin geschlossen. Woran das liegt und wie es weitergehen könnte.

Wegen Corona: Abgespecktes Ferienprogramm in Nürnberg

Klettern, forschen oder kreativ sein: Mit dem Ferienprogramm bietet die Stadt Nürnberg zusammen mit vielen Kooperationspartnern ein buntes Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche. Wegen der Corona-Krise gibt es in den Sommerferien jedoch nur eine abgespeckte Version - harte Wochen liegen hinter dem Planungsteam.

"Da bin ich ganz sicher": Söder rechnet mit zweiter Corona-Welle

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder ist in Deutschland zu einer Führungsfigur im Kampf gegen das Coronavirus geworden. Jetzt warnt er davor, die Erfolge leichtfertig zu verspielen.

Wartezeiten soll es am Tiergarten nicht mehr geben

Die Nachrichten aus München klingen dramatisch: Wenn sich an der aktuellen Situation nicht schleunigst etwas ändere, drohe dem Zoo schon bald die Pleite, verkündete der Tierpark Hellabrunn mit Blick auf die aktuellen Corona-Regelungen erst vor wenigen Tagen.Ein Warnsignal auch für Nürnberg?

Trotz Corona: So wird 2020 für Nürnberger ein Traum-Sommer

Die Coronakrise hat die Welt im Griff - und Experten sind sich einig, dass der Virus das gesamte Jahr überlagern wird. Sich davon aber den Sommer vermiesen lassen? Bringt auch nichts, und muss vor allem nicht sein. Wir haben eine Anleitung für Sie!

Wellness und Sauna öffnen wieder: Das sind die Regeln

Hallenbäder sowie Wellness- und Saunabereiche dürfen ab dem 22. Juni wieder öffnen. Welche Hygienemaßnahmen müssen Betreiber und Besucher nun beachten? Hierfür gibt es ein Rahmenkonzept der bayerischen Gesundheits- und Wirtschaftsministerien. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengetragen.

Es heben wieder Flieger ab: Dürer-Airport fährt Betrieb wieder hoch

Seit Mitte Juni ist es mit der Ruhe am Albrecht-Dürer-Airport in Nürnberg vorbei. Am 15. landete der erste kommerzielle Passagierflug nach dem Corona-Lockdown wieder in der Noris. Zugegeben: Ganz still war es am Flughafen trotzdem nie.

Freibäder und Badeseen: Hier lässt sich der Sommer genießen

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm hoffentlich auch die warmen Temperaturen: Perfekt, um die Tage im Freibad oder an einem Badesee zu verbringen - und damit auch den vielleicht wegen Corona abgesagten Sommerurlaub wieder wett zu machen. Wir haben die Übersicht über die schönsten Seen und Bäder in der Region.

Plastik-Comeback durch Corona? Müllaufkommen steigt in der Krise

Mit den Hygieneregeln in der Corona-Krise wird auch wieder mehr Plastik genutzt - etwa als Schutzscheibe im Supermarkt oder Verpackung für Essen. Das macht sich beim Müll bemerkbar.

Große Verlust beim ÖPNV: VAG-Vorstand fordert staatlichen Schutzschirm

Die leeren Busse und Bahnen während der Coronakrise sorgen für einen Mega-Verlust beim ÖPNV. Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender von VAG und N-Ergie, fordert deshalb einen staatlichen Schutzschirm und Zuschüsse im zweistelligen Millionenbereich. "Sonst fällt der ÖPNV in die 1970er und 80er Jahre zurück, die Städte werden komplett überfüllt mit Individualverkehr und Schadstoffen", warnte er.

Corona-Denunziation? Täglich Hunderte Anrufe in Franken

Zwischen 50 und 300 Anrufe mit Corona-Bezug gehen täglich in der Einsatzzentrale ein. Manchmal geht es nur um Denunziation unter Nachbarn, immer wieder aber auch um ernsthafte Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz.

Hilfe per Telefon: So arbeiten Nürnberger Beratungsstellen

Kreativ sein lautet das Gebot der Stunde: Die diversen Nürnberger Beratungsstellen haben wegen der Corona-Krise in den vergangenen Wochen persönliche Treffen reduziert und verstärkt auf Telefonate, Videochats oder Messenger-Dienste gesetzt. Im Zuge der Lockerungen erarbeiten die Einrichtungen derzeit Wege, um wieder Vier-Augen-Gespräche anbieten zu können.

Nürnberger Marktamt: Auf Märkten besteht keine Maskenpflicht

An Verkaufsständen unter freiem Himmel, etwa Bauern- und Wochenmärkten, herrscht keine Mundschutzpflicht. Das hat das Nürnberger Marktamt nach einer vorerst wirren Kommunikationslage nun klargestellt. Weiterhin gilt aber eine dringende Empfehlung zur Mund-Nasen-Bedeckung.


Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

Bilderstrecke zum Thema

Von Wuhan in die Welt: Die Chronik der Corona-Pandemie

Anfang Dezember 2019 ging es in China los - eine unbekannte Lungenentzündung stellt die Ärzte vor Rätsel. Mitte März ruft Bayern den Katastrophenfall aus - was ist in der Zwischenscheit geschehen? Ein Überblick.



Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.

nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Erlangen, Bamberg