12°

Freitag, 05.06.2020

|

zum Thema

Corona-Krise in Fürth: Hier gibt es Hilfsangebote

In Stadt und Landkreis erfahren Bedürftige viel Unterstützung - 29.04.2020 09:58 Uhr

In und um Fürth erfahren Mitmenschen, die zur Corona-Risikogruppe zählen, viel Hilfe in Form von Einkaufsservices und mehr. © Hans Joachim-Winckler


Einkaufshilfen in Fürth

Die Initiative "Fürther helfen" will vor allem älteren Menschen und chronisch Kranken unter die Arme greifen, aber auch Alleinerzeihende entlasten. Einkaufen, Medikamente aus der Apotheke holen, solche Dinge erledigt man gerne. Zu erreichen sind die freiwilligen Heinzelmännchen und -frauchen unter der Telefonnumer (0911) 95325118 montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr und Samstag von 10 Uhr bis 14 Uhr.

Auch das Freiwilligenzentrum Fürth hat Leute im Einsatz, die nicht nur bestellte Waren vorbei bringen, sondern auch - mit gebührendem Abstand - ein kurzes Pläuschchen halten. Zu erreichen ist das FZF unter Telefon (0911) 2174782 montags von 9.30 Uhr bis 18 Uhr und dienstags bis donnerstags von 9.30 Uhr bis 16 Uhr. Die Aktion "Fürther sind solidarisch" ist ein Abgebot von Freiwilligen, die Einkäufe bis vor die Haustür liefert.

Alternative Tafel in Fürth

Daneben gibt es noch einen Zusammenschluss der Kleeblatt-Fangruppen Horidos, Stradevia und Sportfreunde Ronhof mit dem Fanprojekt, dem Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus, dem antirassistischen Infoladen Benario und der Antifaschistischen Linken, die sich eine eine "Alternative Tafel" vorgenommen, da die Tafel zur Versorgung von Menschen mit geringem Einkommen derzeit geschlossen hat.

Spenden von verpackten Lebensmitteln mit längerem Haltbarkeitsdatum werden dann von der "Alternativen Tafel" zu Kunden an die Tür gebracht. Telefonisch zu erreichen sind die Essenslieferanten unter (0151) 71728921, (0151) 71728879 oder (0151) 71728922.

Bilderstrecke zum Thema

Durchs Autofenster: Corona-Tests im Drive-Through in Fürth

Auf dem ehemaligen Höffner-Gelände wurde in Fürth für Stadt und Landkreis die Drive-Through-Teststation für Coronavirus-Tests eröffnet. Bis zu 160 womöglich Infizierte können dort künftig pro Stunde untersucht werden.


Corona-Hilfsangebote im Landkreis

Für den Landkreis Fürth koordiniert das Landratsamt unter der Telefonnummer (0911) 97733039 die Angebote oder teilt ein, wer zum Beispiel bei der Essensausgabe in Altenheimen helfen kann.

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Fürth, das für Eltern mit Kindern bis zu sechs Jahren im "Netzwerk Junge Eltern/Familien – Ernährung und Bewegung" normalerweise Workshops und Mitmach-Programme anbietet, versorgt junge Eltern nun online mit Tipps und Anregungen für einen aktiveren Familienalltag — die Seite haelf-fu.bayern.de bündelt das Angebot.

In Stein steht die Nachbarschaftshilfe unter Tel. (0911) 68015555 sowie via E-Mail an helferhotline@stadt-stein.de für allerlei Anfragen zur Unterstützung parat. Sie bietet an, Einkäufe zu erledigen, Rezepte abzuholen, sich um Haustiere zu kümmern — kostenlos und ehrenamtlich.


Wie junge Fürther mit der Corona-Krise umgehen


Der Seniorenrat der Stadt Langenzenn bietet täglich von 8 Uhr bis 9 Uhr einen Kontakt für Menschen an, die ihrer Isolation gerne entfliehen möchten, Telefon (09101) 990834.

In Zirndorf ist das Rathaus Ansprechpartner für Fragen zu Hilfsangeboten unter Telefon (0911) 96000. Aber auch die Kirchweihjugend will mit anpacken und hat sich für die Ortsteile Weiherhof, Bronnamberg, Banderbach und Leichendorf aufgeteilt, Telefon (0176) 31731526. In Weinzierlein und Wintersdorf hilft die Nummer (0152) 028322890 weiter. Und in Anwanden und Lind die Nummer (0175) 8238574.

In Oberasbach ist das Quartiersmanagement zuständig unter Tel. (0911) 80193569.

Bilderstrecke zum Thema

Die Helden der Coronakrise: Dies sind die Gehälter in den systemrelevanten Berufen

In Zeiten von Corona richtet sich der Blick der Öffentlichkeit auf viele Berufsfelder und -zweige, die gerad jetzt als besonders systemrelevant eingestuft werden und die Versorgung mit medizinischer Hilfe oder auch den Zugang zu Lebensmitteln in diesen Zeiten weiterhin garantieren. Oft unter Einsatz der eigenen Gesundheit. Doch wie hoch ist der Mittlere Jahresverdienst die Beschäftigten in Gesundheitswesen, dem Lebensmittelhandel oder auch in der Pharmazie eigentlich?



Über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise  Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth, Zirndorf, Oberasbach