14°

Mittwoch, 08.07.2020

|

zum Thema

Corona-Krise in Neumarkt und Umgebung: Hier gibt es Hilfe

Einkaufservice, Botengänge und mehr: Die Menschen helfen einander - 29.04.2020 14:19 Uhr

Eine Frau legt in einem Supermarkt Lebensmittel in einen Einkaufswagen. Ehrenamtlich Hilfe erfahren Mitglieder der Corona-Risikogruppe auch im Landkreis Neumarkt. © Armin Weigel/dpa


Allgemeine Hilfen

Wer eine Einkaufshilfe benötigt, zum Arzt gefahren werden muss oder etwas aus der Apotheke braucht, wendet sich an den Verein "Genial e.V." unter Telefon (09181) 255-2616 oder schaut auf die Webseite www.genialev.de — dort werden auch immer wieder Helfer gesucht, die eine kleine Aufwandsentschädigung von sechs Euro pro Stunde erhalten. Auch Rasenmähen oder Haushaltshilfe sind Teil des Angebots. Prinzipiell will der Verein Senioren und Seniorinnen ermöglichen, möglichst lange selbstbestimmt im eigenen Haushalt zu leben.

Aufgrund der Veränderungen, die die Corona-Pandemie vor allem in den Alltag von Familien gebracht hat, haben das Familiennetz des Landkreises Neumarkt in der Oberpfalz und die Koordinierungsstelle Familienbildung (Koki) jetzt Unterstützungstipps zusammengestellt. Bunt wird die Zeit in der Quarantäne durch die Webseite www.koki-landkreis-neumarkt.de, Fragen können unter der Telefonnummer (09181) 470111 von Montag bis Freitag, 9 Uhr bis 12 Uhr, sowie zusätzlich am Donnerstag von 14 Uhr bis 17 Uhr gestellt werden.

Im Landkreis Neumarkt wirkt der ehrenamtliche Verein "Chancen statt Grenzen", der sich selbst als "Netzwerk für alle, die helfen wollen oder Hilfe brauchen" bezeichnet, sich aber grundsätzlich vor allem dem Bedarf geflüchteter Mitmenschen widmet. Fragen und Anregungen gehen am besten per Mail an hallo@chancenstattgrenzen.org.

Bilderstrecke zum Thema

Die Fehler beim Tragen einer Schutzmaske - und wie es richtig geht

Wir alle müssen uns an sie gewöhnen: Masken werden uns im Alltag intensiver begleiten. Doch es gibt Fallstricke bei der Handhabung - wir haben Tipps für die richtige Anwendung.


Einkäufe/Besorgungen

Die Helfergruppe der Neumarkter Baskets ist erreichbar unter Tel. (0151) 75064837 oder per Mail an helfer@fibalon-baskets.de, sie bietet an, "kleine Gefallen wie einkaufen gehen oder den Hund ausführen für ältere, bedürftige und betroffene Menschen" zu erledigen.

Wer Probleme mit der Sehhilfe hat, kann Kontakt mit dem Notfallservice für Kontaktlinsen von Mühlbauer Optik unter Tel. (09181) 6113 oder per E-Mail an info@uhren-muehlbauer.de aufnehmen.

Im Landkreis Neumarkt

Auch im Landkreis sind einige Unterstützende bereit: Die Nachbarschaftshilfe in Berg bietet Hilfe in Notfällen, Telefon (09189) 441112.

Bei der Nachbarschaftshilfe Möning klingelt das Handy unter (0160) 98061727 und in Pilsach unter Tel. (0170) 3370045.

Sengenthal hält zusammen: Die Kirwajugend übernimmt Einkäufe. Zu erreichen sind die Tatkräftigen unter Tel. (0151) 44566336, (0157) 52843111 oder über die E-Mail-Adresse mspies@mein.gmx

Überkonfessionell sind die Dienste der ökumenischen Nachbarschaftshilfe Lauterhofen, die unter Tel. (0160) 7076734 oder (09186) 902444 zu erreichen sind.

Für die ökumenische Nachbarschaftshilfe in den Neumarkter Stadtteilen Pölling, Holzheim, Rittershof ruft man die Tel. (09181) 32788 und in Woffenbach und Stauf die Tel. (09181) 487979 an.

Allerlei Nachfrage und Angebot rund um Solidarität findet sich zudem in den Facebook-Gruppen "Coronavirus im Landkreis Neumarkt" und "Nordbayern hilft", welche vom Verlag Nürnberger Presse iniitiert wurde.

Bilderstrecke zum Thema

Lustig oder dezent? Frankens Promis zeigen ihre Masken!

Seit Montag haben wir ein neues Accessoire: die Gesichtsmaske. Wie das Dekor derselben ausfällt, hängt vom Typ des Trägers ab. Wir haben uns bei bekannten Personen in der Region umgehört, wie es ihnen mit der Bedeckung so geht. Hier eine Auswahl der besten Promi-Masken von Komiker Volker Heißmann bis Kulturreferentin Julia Lehner.


Über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise  Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Berg, Sengenthal, Neumarkt