Donnerstag, 15.04.2021

|

Corona-Partys: Geburtstagsfeiern und andere Verstöße in Franken

Missachtung der Hygieneauflagen hielt die Polizei auf Trab - 29.11.2020 10:42 Uhr

In Selb wurden Polizeibeamte der Polizeiinspektion Marktredwitz auf einen BMW in der Jean-Paul-Straße aufmerksam. Sie vermuteten, dass Drogen im Spiel sein könnten. Der Verdacht gegen den 23-jährigen Fahrer bestätigte sich jedoch nicht. Es handelte sich aber um ein anderes Vergehen, wie eine weitere Überprüfung ergab. Es befanden sich drei Personen aus verschiedenen Haushalten im Auto. Den Fahrer und die zwei Mitinsassen im Alter von 22 und 18 Jahren erwarten nun Anzeigen beim Landratsamt Wunsiedel, weil sie die momentan zulässige Maximalzahl von 2 Hausständen überschritten hatten.

Ähnlich erging es vier jungen Frauen in Sulzbach-Rosenberg: In der Nacht zum Samstag waren sie der Polizei aufgefallen, weil sie zu viert in einem geparkten Auto saßen. Da auch sie aus unterschiedlichen Haushalten stammen, erwartet die 17- und 18-Jährigen ein Bußgeld.

Lautstarke Partys

Auch in Hilpoltstein und Greding ist es zu gleich mehreren Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz gekommen. So löste die Polizei Partys mit einmal 5 und einmal 7 Gästen auf. Die Teilnehmer kamen aus unterschiedlichen Haushalten und hatten zusammen lautstark gefeiert. Klare Verstöße gegen die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen. Die Polizei erhob die Personalien aller Gäste und Gastgeber und meldete die Vorfälle dem zuständigen Landratsamt in Roth.

In Zell im Fichtelgebirge erhielt die Münchberger Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Meldung über eine Corona-Party. Als die Streife vor Ort ankam, stellte sie 7 Personen fest, die gemeinsam einen Geburtstag feierten. Sie kamen aus verschiedenen Haushalten. Die Polizei löste die Party auf, die Gäste erwarten nun Anzeigen wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


krei, jru

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Greding