Das sind die beeindruckendsten Friedhöfe der Welt

14.9.2018, 21:05 Uhr
In jedem dritten Septemberwochenende findet der 'Tag des Friedhofs' statt. Es dient sowohl zur Trauerbewältigung, als auch zur Symbolisierung der Grabesstätten. Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl von ganz besonderen Friedhöfen vor.
1 / 10
Tag des Friedhofs

In jedem dritten Septemberwochenende findet der 'Tag des Friedhofs' statt. Es dient sowohl zur Trauerbewältigung, als auch zur Symbolisierung der Grabesstätten. Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl von ganz besonderen Friedhöfen vor. © Hans-Joachim Winckler

Der Friedhof Wadi al-Salam gilt als die größte Ruhestätte der Welt. Seit dem siebten Jahrhundert werden hier Menschen begraben, das Areal erstreckt sich auf einer Fläche von 917 Hektar. Insgesamt liegen hier rund fünf Millionen Menschen unter der Erde.
2 / 10
Wadi Al-Salam (Irak)

Der Friedhof Wadi al-Salam gilt als die größte Ruhestätte der Welt. Seit dem siebten Jahrhundert werden hier Menschen begraben, das Areal erstreckt sich auf einer Fläche von 917 Hektar. Insgesamt liegen hier rund fünf Millionen Menschen unter der Erde. © Haidar Hamdani/AFP

Das sieht man auch nicht alle Tage. Ein schwarzes Cabrio schmückt ein Grab auf dem Friedhof Manor Park im Nordosten Londons.
3 / 10
Manor Park London (England)

Das sieht man auch nicht alle Tage. Ein schwarzes Cabrio schmückt ein Grab auf dem Friedhof Manor Park im Nordosten Londons. © Julia Häglsperger, dpa

Mit 3,5 Millionen Besuchern pro Jahr ist der Friedhof Père Lachaise eine der meist besuchten Grabesstätten der Welt. Unter anderem liegen hier weltbekannte Größen wie der Komponist Frederic Chopin, Schriftsteller Oscar Wilde oder Sänger Jim Morrison.
4 / 10
Père Lachise Paris (Frankreich)

Mit 3,5 Millionen Besuchern pro Jahr ist der Friedhof Père Lachaise eine der meist besuchten Grabesstätten der Welt. Unter anderem liegen hier weltbekannte Größen wie der Komponist Frederic Chopin, Schriftsteller Oscar Wilde oder Sänger Jim Morrison. © JLPC / Wikimedia Commons

In Lengenfeld (Landkreis Neumarkt) liegt ein sehr besonderer Friedhof. Denn unter den Grabstätten befindet sich ein Bierkeller, der seit Beginn des 15. Jahrhunderts genutzt wird.
5 / 10
Bierkeller Lengenfeld (Deutschland)

In Lengenfeld (Landkreis Neumarkt) liegt ein sehr besonderer Friedhof. Denn unter den Grabstätten befindet sich ein Bierkeller, der seit Beginn des 15. Jahrhunderts genutzt wird. © Günter Distler

Prunkvoll und elegant kommt der Wiener Zentralfriedhof daher. Zahlreiche Ehrengräber befinden sich auf dem Gelände, unter anderem ist auch Pop-Ikone Falco hier begraben.
6 / 10
Wiener Zentralfriedhof (Österreich)

Prunkvoll und elegant kommt der Wiener Zentralfriedhof daher. Zahlreiche Ehrengräber befinden sich auf dem Gelände, unter anderem ist auch Pop-Ikone Falco hier begraben. © Bwag / Wikimedia

7 / 10
Les Catacombes de Paris (Frankreich)

"Totenschädel, soweit das Auge reicht", könnte eine passende Beschreibung für die berühmten Katakomben von Paris sein. In diesem unterirdischen Massengrab liegen die Knochen von mehr als sechs Millionen Menschen. Im 18. Jahrhundert wurden die Toten dorthin überführt, da die Friedhöfe der französischen Hauptstadt überfüllt waren. Ein wahrlich gruseliger Ort. © Wikipedia

Hier ruhen unter anderem Karl Marx und George Michael. Der Friedhof ist auf gigantische Art und Weise gespenstisch und je nach Jahreszeit auch absolut zauberhaft. Rund 170.000 Menschen liegen hier begraben.
8 / 10
Highgate Cemetery London (England)

Hier ruhen unter anderem Karl Marx und George Michael. Der Friedhof ist auf gigantische Art und Weise gespenstisch und je nach Jahreszeit auch absolut zauberhaft. Rund 170.000 Menschen liegen hier begraben. © dpa

Auf dem Jüdischen Friedhof in Prag geht es seit dem 15. Jahrhundert extrem eng zu. Teilweise musste sogar übereinander bestattet werden.
9 / 10
Jüdischer Friedhof Prag (Tschechien)

Auf dem Jüdischen Friedhof in Prag geht es seit dem 15. Jahrhundert extrem eng zu. Teilweise musste sogar übereinander bestattet werden. © Wikimedia/Jorge Royan

Die Trauerfeier am 6. September 1997 wurde von rund zwei Milliarden Menschen weltweit verfolgt. Auf der
10 / 10
Grab von Lady Diana in Althorp (England)

Die Trauerfeier am 6. September 1997 wurde von rund zwei Milliarden Menschen weltweit verfolgt. Auf der "Insel der Tränen" in Althorp, einem Landgut der Adelsfamilie Spencer, liegt Lady Diana begraben - die Ruhestätte ist allerdings nicht öffentlich zugänglich. © Kenneth Allen/Wikimedia