10°

Freitag, 26.04.2019

|

Das sind die besten Orte zum Rodeln und Eislaufen in der Region

Schneefall beschert uns ideales Wetter für Schlittenfahrten und mehr - 13.01.2019 05:55 Uhr

Vor allem für Kinder ist das Schlittenfahren ein riesen Spaß. © Ulrich Schuster


Im Stadtgebiet Nürnberg gibt es insgesamt sieben Rodelbahnen: am Rechenberg im Stadtteil St. Jobst, am Platnersberg in Erlenstegen, am Schmausenbuck (Haltestelle: Tiergarten), am Luitpoldhain (Doku-Zentrum/Dutzendteich), in Langwasser am Ferdinand-Drexler-Weg (U 1: Langwasser Süd), am Schweinauer Buck (Buslinien 35/65: Kammersteiner Straße) und an der Kölner Straße am Nordwestring.

Auf den öffentlichen Weihern der Stadt ist das Eislaufen derzeit noch nicht möglich, dafür aber in der Arena Nürnberg. Die Eishalle ist am Freitag von 10 Uhr bis 22 Uhr geöffnet, am Samstag von 15 Uhr bis 24 Uhr. Am Sonntag ist von 10 Uhr bis 18 Uhr öffentlicher Betrieb.

Bilderstrecke zum Thema

Plötzlich weiß: Neuschnee verzückt Nürnberg und die Region

Am frühen Mittwochmorgen war auf einmal alles weiß. Nicht nur in Nürnberg bedeckte der zarte Puderschnee die Straßen, auch Teile der Region verwandelten sich in ein wahres Winterwunderland. Wir haben Impressionen des Schneezaubers für Sie gesammelt.


Vor allem an den Wochenenden kann die Eishalle allerdings sehr voll werden - deshalb plant die Stadt bereits eine neue Eishalle. Als passendes Grundstück nennt die Stadtverwaltung Nürnberg eine Brachfläche nahe des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. 

Rodeln im Nürnberger Land

Schnaittach: Mit einer Länge von 300 Metern lädt der Rodelhang in Schnaittach Groß und Klein zum Rodeln ein. Der Start befindet sich am etwa 30 Kilometer von Nürnberg entfernten Skilift Rothenberg. 

Die Rodelbahn befindet sich neben der Skipiste in Kirchensittenbach-Hohenstein und ist etwa 40 Kilometer von Nürnberg entfernt. Sie umfasst eine Länge von 280 Metern. 

Hersbruck (rechts der Pegnitz): Der Michelsberg wird durch den Schnee zu einem perfekten Rodelhang mit 350 Metern Länge. Man erreicht ihn von Nürnberg aus nach rund 30 Kilometern.

In Lauf haben Sie auf der Rückseite des Kunigundenbergs die Möglichkeit zu rodeln. Die Rodelbahn ist etwa 200 Meter lang. Der Kunigundenberg ist 18 Kilometer von Nürnberg entfernt.

Der Hang befindet sich auf einer Höhe von 400 Metern und ist zirka 200 Meter lang. Er ist zu Beginn etwas steiler und weiter unten auch für kleinere Kinder geeignet. Tauchersreuth ist etwa 15 Kilometer nördlich von Nürnberg entfernt. 

Rund um den Skilift in Etzelwang gibt es einige Rodelmöglichkeiten. Man erreicht Etzelwang nach zirka einer Stunde Autofahrt.

Eine Stunde Autofahrt entfernt ist auch der Rodelhang in Lichtenegg. Er befindet sich ebenfalls am nordöstlichen Dorfrand.

Eisflächen im Nürnberger Land

Schlittschuhlaufen im Freien ist auf drei Kunsteisflächen im Nürnberger Land möglich.

Die Kunsteisfläche in Pegnitz ist am Freitag regulär von 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet, am Samstag und Sonntag von 14 Uhr bis 16 Uhr. Von 20 Uhr bis 22 Uhr findet an Samstagen zusätzlich ein Discolauf statt. Abweichende Öffnungszeiten finden Sie auf der Internetseite der Stadt Pegnitz. 

Die Eisfläche gehört zum Bibert Bad in der Neptunstraße in Zirndorf. Die Fläche ist täglich von 9 Uhr bis 13 Uhr und von 15 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Neumarkt: Auf dem Neumarkter Volksfestplatz ist in der Winterzeit das Schlittschuhlaufen möglich. An Freitagen ist die Eisfläche von 13 Uhr bis 21 Uhr für den öffentlichen Betrieb geöffnet, an Samstagen und Sonntagen generell ab 10 Uhr und bis 21 Uhr. 

lip

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg