Freitag, 28.02.2020

|

17-Jährige tot: Rollerfahrerin in Franken von Laster erfasst

Jugendliche geriet mit ihrem Zweirad seitlich unter tonnenschweres Gefährt - 20.11.2019 18:27 Uhr

Der Lastwagen, das betont die Polizei, hatte auf der Staatsstraße Vorfahrt. Laut dem Polizeipräsidium Mittelfranken war die 17-Jährige mit ihrem Roller auf dem Weg von Ammonschönbronn bei Feuchtwangen nach Untermosbach, als sie mit dem Laster kollidierte. Sie geriet mit ihrem Mofa seitlich unter das tonnenschwere Gefährt. 

Das Mädchen wurde zwar an der Unfallstelle noch reanimiert, dennoch erlag die 17-Jährige noch an der Staatsstraße ihren schwersten Verletzungen. Der Lastwagenfahrer (26) blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. "Er sowie an der Unfallstelle eingetroffene Angehörige der Rollerfahrerin wurden von einem Notfallseelsorger betreut", heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Ermittlungen laufen. Die Staatsanwaltschaft Ansbach hat zur Klärung des genauen Hergangs einen Gutachter angefordert - er soll den Unfall rekonstruieren. Die Staatsstraße bleibt wohl noch bis in die späten Abendstunden hinein gesperrt. 

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09852 6715-0 mit der Feuchtwangener Polizei in Verbindung zu setzen. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Wieseth