Vewirrter Lkw-Fahrer

Lkw-Fahrer irrt mit seinem 40-Tonner durch die Feuchtwanger Altstadt

18.5.2021, 12:15 Uhr

In der Dinkelsbühler Straße wird derzeit gebaut. Deswegen gibt es für diesen Bereich eine Umleitung. Die schien einem Lkw-Fahrer aber nicht verständlich gewesen zu sein. Und so landete der 32-jährige Mann mit seinem 40-Tonner mitten in der Altstadt.

Der 32-jährige Lkw-Fahrer kam mit seinem Lastzug von der Autobahn und wollte weiter in Richtung Dentlein fahren. Anstatt der Umleitungsstrecke zu folgen, fur der Mann mit seinem 40-Tonner verbotenerweise geradewegs in die Feuchtwanger Altstadt und verlor dabei offensichtlich die Orientierung.

Letzendlich landete er in dem verkehrsberuhigten Bereich in der Museumstraße. Beim Linksabbiegen in die relativ enge Herrenstraße streifte er mit seinem Anhänger einen neben der dortigen Straßeneinmündung errichteten Pavillon einer Gaststätte, der dadurch eingedrückt und komplett verbogen wurde. Dabei entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.

Obwohl der Kraftfahrer noch angehalten hatte, ausgestiegen war und offensichtlich den Schaden bemerkt hatte, fuhr er anschließend weiter, ohne sich um die notwendige Schadensregulierung zu kümmern. Über einen Zeugen, der den Vorgang beobachtet und hiervon Fotos gemacht hatte, konnten die Kennzeichen des Lastzuges in Erfahrung gebracht und über den Fahrzeughalter der verantwortliche Fahrer ermittelt werden.

Der muss sich nun neben verschiedenen anderen Verkehrsverstößen auch wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.