Freitag, 16.04.2021

|

Video zum 50. Geburtstag: Maus macht Abstecher nach Dinkelsbühl

Bürger beteiligen sich an der Mitmachaktion "Wir feiern #mitdermaus" - 07.03.2021 18:35 Uhr

"Klick Klack", das typische Geräusch, das die Maus, die Kultfigur des WDR, von sich gibt, war nun auch in Dinkelsbühl zu hören. An diesen Sonntag feiern die "Lach- und Sachgeschichten" ihren 50. Geburtstag und der ging auch an der fränkischen Stadt nicht spurlos vorbei. So haben sich Kinder und Erwachsene aus Dinkelsbühl mit zahlreichen Ideen und Videoclips in den zurückliegenden Wochen an der WDR-Mitmachaktion "Wir feiern #mitdermaus" beteiligt, und wurden glatt vor wenigen Tagen mit einem Besuch von der Maus belohnt.

Oberbürgermeister Christoph Hammer zeigte sich begeistert: "Alle Menschen, die ich kenne, kennen auch ‚Die Sendung mit der Maus‘ und lieben sie. Dass die Maus unsere Stadt wegen des großen Engagements von Jung und Alt in Dinkelsbühl nun ganz überraschend auch persönlich besucht hat, freut uns sehr".

Bilderstrecke zum Thema

Old but gold: Das sind die besten Serienklassiker

In Zeiten von Ausgangsbeschränkungen, Homeoffice und Social-Distancing findet sich manch einer auf der Suche nach Beschäftigung gerne auf den üblichen Plattformen Netflix, Amazon Prime und Co. ein, um sich ein bisschen die faule Wartezeit bis zum Ende der Coronakrise zu verkürzen. Warum dabei nicht einfach mal ein bisschen nostalgisch werden und ein paar gute alte Serien-Klassiker abstauben und in die Welt von Knight-Rider, Alf oder dem Denver Clan einzutauchen. Ein paar der besten Serienhighlights aus vergangenen Zeiten haben wir jetzt für Sie zusammengetragen.


Geburtstags-Clip in Dinkelsbühl gedreht

Es gab Führungen mit der orangenen Kultfigur durch die Dinkelsbühler Altstadt und viele Läden dekorierten ihre Schaufenster im Maus-Look.

Am Dienstag drehte der WDR zusammen mit der Maus in Dinkelsbühl sogar einen Geburtstags-Clip, zu sehen auch auf maus50.de. Dafür hatten mehrere Kindergartenkinder eine musikalische Überraschungsaktion für die Maus vorbereitet. Außerdem konnte sich die Kultfigur auf dem Platz vor dem Dinkelsbühler Münster St. Georg auf einem Stadtbaustein verewigen: So wurde ein Pflasterstein mit ihrem eingravierten Namen, in den Boden eingelassen.

jm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Dinkelsbühl