-0°

Mittwoch, 27.01.2021

|

Von der Fahrbahn abgekommen: Zwei Unfälle auf der A7 bei Feuchtwangen

Die Schadenshöhe beträgt jeweils über 30.000 Euro - 11.01.2021 11:47 Uhr

Am Sonntagnachmittag gegen 13.40 Uhr kam ein Pkw-Fahrer auf der A7 von der Fahrbahn ab. Der 60-Jährige verlor aus bislang unbekannten Gründen in den Autobahn-Kurven zwischen zwei Ausfahrten die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet nach rechts in den Böschungsbereich und prallte dort gegen die Leitpfosten und mehrere Verkehrsschilder. Er kam schließlich entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen.

Durch den Aufprall flogen Trümmerteile durch die Luft, welche einen vorbeifahrenden Sportwagen trafen. Der 22-jährige Fahrer des Sportwagens blieb unverletzt, genau wie der 60-Jährige. Die Polizei schätzt den Schaden an beiden Fahrzeugen und den Verkehrsschildern auf insgesamt 31.500 Euro.

Zwei Tage zuvor, am Freitagabend gegen 19 Uhr, ereignete sich ein ähnlicher Unfall am Autobahnkreuz der A7 bei Feuchtwangen/Crailsheim. Die 23-jährige Fahrerin kam auf dem Beschleunigungsstreifen zu weit nach links, und kollidierte mit einem vorbeifahrenden Sattelzug. Durch den Aufprall wurde der Pkw erst um den Sattelzug herum, und dann in die Mittelschutzplanke geschleudert, wo er schließlich zum Stehen kam. Die 23-Jährige wurde dabei leicht verletzt, der 64-jährige Fahrer des Sattelzug erlitt keine Verletzungen. Die Schadenshöhe am Pkw und an der Autobahn wird von der Polizei auf etwa 39.000 Euro geschätzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


madi

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Feuchtwangen, Dinkelsbühl